Capello-Nachfolge: Hodgson soll Englands EM-Coach werden

Ein weitgereister Trainer-Routinier soll England bei der EM betreuen: Der 64-jährige Roy Hodgson ist der Wunschkandidat des englischen Verbandes. Der Trainer steht derzeit allerdings noch bei West Bromwich Albion unter Vertrag.

Trainer-Oldie Hodgson: Als Capello-Nachfolger auserkoren Zur Großansicht
AFP

Trainer-Oldie Hodgson: Als Capello-Nachfolger auserkoren

Hamburg - Roy Hodgson soll nach dem Willen des nationalen Fußball-Verbandes FA Englands neuer Nationaltrainer werden und die Mannschaft auch bei der Europameisterschaft im Juni betreuen. Wie die FA auf ihrer Internetseite mitteilte, erteilte Hodgsons Club West Bromwich Albion dem 64-Jährigen die Freigabe, mit dem Verband über ein Engagement zu verhandeln.

Hodgson würde die Nachfolge des Italieners Fabio Capello antreten, der im Februar im Streit um das Kapitänsamt in der Mannschaft zurückgetreten war.

"Roy ist der einzige Teammanager, dem wir uns angenähert haben. Wir wollen mit ihm eine Vereinbarung innerhalb der Fristen erreichen, die wir uns nach Fabio Capellos Rücktritt gesetzt haben", sagte FA-Boss David Bernstein. Der neue Coach soll die "Three Lions" vor Beginn der Vorbereitung auf die EM in Polen und der Ukraine übernehmen.

Hodgson ist seit Februar 2011 Trainer von West Brom, dem derzeitigen Tabellenzehnten der Premier League. Er besitzt bei dem Club noch einen Vertrag bis zum 30. Juni dieses Jahres. "Roy ist ein stolzer Engländer und wir können verstehen, warum er mit der FA über diese prestigeträchtige Position sprechen will", sagte Clubchef Jeremy Peace.

Der 64-jährige Hodgson ist ein ebenso erfahrener wie weitgereister Coach: Unter anderem trainierte er Inter Mailand, Udinese Calcio und den FC Liverpool. Er war Nationaltrainer der Schweiz, den Vereinigten Arabischen Emiraten und in Finnland.

Nach Capellos Rücktritt betreute U21-Trainer Stuart Pearce die Auswahl im Freundschaftsspiel gegen die Niederlande (2:3). Der 49-Jährige hatte jedoch betont, auf Dauer nicht zur Verfügung zu stehen. Zuletzt waren Harry Redknapp (Tottenham Hotspur) und Ex-Nationaltrainer Glenn Hoddle als Kandidaten für Capellos Nachfolge gehandelt worden.

England spielt bei der EM in einer Vorrundengruppe mit Frankreich, der Ukraine und Schweden. Das Team trifft dabei zuerst am 11. Juni auf die Franzosen.

aha/sid/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Ach Gottchen...
ogniflow 30.04.2012
Ob Hodgson, Redknapp oder gar Venables.....es spielt keine Rolle wer diese Gurken trainiert. Nach der Vorrunde können sie beruhigt in den Pub gehen. Freue mich schon auf Emil Heskey, Terry , Lampart und den Rest der Rentnergang. Overrated Crap! England - Frankreich 0-3 England - Schweden 1-1 England - Ukraine 0-0 They`re coming home.....
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Fußball-EM 2012
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
  • Zur Startseite
Tabellen