Englands Nationalteam Ferdinand feiert überraschende Rückkehr

Vor rund einem Monat hatte Trainer Roy Hodgson ein Comeback von Rio Ferdinand in der englischen Nationalmannschaft noch ausgeschlossen, jetzt wurde der Verteidiger überraschend nominiert. Laut Hodgson sei der 34-Jährige sogar einer der Top-Kandidaten für das WM-Team 2014.

ManUnited-Profi Ferdinand: Bislang 81 Einsätze für die "Three Lions"
DPA

ManUnited-Profi Ferdinand: Bislang 81 Einsätze für die "Three Lions"


Hamburg - Nach fast zwei Jahren feiert Rio Ferdinand seine Rückkehr in die englische Fußball-Nationalmannschaft. Der 34 Jahre alte Innenverteidiger wurde überraschend von Trainer Roy Hodgson nominiert und steht im 26-köpfigen Kader der "Three Lions" für die WM-Qualifikationsspiele in San Marino am 22. März und in Montenegro am 26. März.

"Wenn Rio weiter so gut spielt, wird er einer der Top-Kandidaten für die WM-Mannschaft sein", sagte Hodgson laut der britischen Zeitung "The Telegraph". Seinen bislang letzten und insgesamt 81. Einsatz für die Nationalmannschaft hatte der Profi von Manchester United im Juni 2011 gegen die Schweiz bestritten.

Mitte Februar hatte Hodgson nach dem 2:1-Sieg im Test-Länderspiel gegen Brasilien noch angedeutet, auch künftig auf Ferdinand sowie Ex-Kapitän John Terry verzichten zu wollen. Für die EM 2012 in Polen und der Ukraine war Ferdinand nicht berücksichtigt worden. Der Coach führte das auf sportliche Gründe zurück. Im Hintergrund schwelte jedoch ein Konflikt zwischen Ferdinand und dem an seiner Stelle mit zur EM genommenen Terry. Dem Chelsea-Profi war vorgeworfen worden, Ferdinands Bruder Anton rassistisch beleidigt zu haben.

max/dpa

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.