Europa League Augsburg muss gegen Klopps FC Liverpool antreten

Jürgen Klopp kommt zurück nach Deutschland - zumindest für eine Partie: Sein FC Liverpool spielt in der Zwischenrunde der Europa League gegen den FC Augsburg. Klopps Ex-Klub Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen treffen auf Teams aus Portugal.

Liverpool-Trainer Klopp: In der Zwischenrunde gegen Augsburg
REUTERS

Liverpool-Trainer Klopp: In der Zwischenrunde gegen Augsburg


Der FC Schalke 04 bekommt es in der Zwischenrunde der Europa League mit Schachtjor Donezk zu tun. Das ergab die Auslosung am Montag in Nyon. Bayer Leverkusen spielt gegen Sporting Lissabon, Borussia Dortmund trifft auf den FC Porto. Für den ehemaligen BVB-Trainer Jürgen Klopp gibt es ein Wiedersehen mit der Bundesliga - er tritt mit dem FC Liverpool gegen Augsburg an.

Schalke und Leverkusen treten in den Hinspielen am 18. Februar zunächst auswärts an. Dagegen müssen Dortmund und Augsburg zu den Rückspielen am 25. Februar reisen. Das Finale wird am 18. Mai in Basel ausgespielt.

Die Freude in Augsburg über das Los Liverpool ist riesig. Das jedenfalls legen die Reaktionen des Trainers und des Klubs selber bei Twitter nahe. Die Vorfreude auf den FC Liverpool sei "riesig", so Weinzierl. "Jeder hat sich gefreut, jeder hat gejubelt. Sind früh über Los." Und auch der Verein, der sich am letzten Spieltag der Vorrunde durch ein 3:1 in Belgrad für die Zwischenrunde qualifiziert hatte, war ganz außer sich.

Für die Darstellung wird Javascript benötigt.

Die Zwischenrunde im Überblick:

Borussia Dortmund - FC Porto
FC Augsburg - FC Liverpool
Schachtjor Donezk - Schalke 04
Sporting Lissabon - Bayer Leverkusen
FC Valencia - Rapid Wien
AC Florenz - Tottenham Hotspur
Fenerbahce Istanbul - Lokomotive Moskau
RSC Anderlecht - Olympiakos Piräus
FC Midtjylland - Manchester United
Sparta Prag - FC Krasnodar
Galatasaray Istanbul - Lazio Rom
FC Sion - Sporting Braga
Olympique Marseille - Athletic Bilbao
FC Sevilla - Molde FK
FC Villarreal - SSC Neapel
AS St. Etienne - FC Basel

luk



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 17 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Boesor 14.12.2015
1.
Gute, attraktive Lose für die deutschen Vereine. Dortmund gegen Porto verspricht eine gute Begegnung zu werden, zwei Teams die Fußball spielen wollen ist immer besser als wenn einer mauert. Ich freu mich drauf.
andromeda793624 14.12.2015
2. Gute Lose!
Attraktiv auch schwer aber nicht unlösbar! Mit etwas glück kommen alles Deutschen Teams weiter. Schwierigkeiten sehe ich bei Leverkusen,da Sporting derzeit die beste portugiesische Mannschaft ist. Auch Augsburg hat natürlich einen Brocken bekommen,aber ist nicht chancenlos,da Liverpool eher vom Namen her glänzt,aber die großen Zeiten sind lange vorbei.
eisenfuss66 14.12.2015
3. Gemischte Gefühle
Die Auslosung insgesamt hinterlässt gemischte Gefühle: Für Augsburg sehe ich eher schlechte Chancen, gegen Liverpool weiterzukommen, auch wenn die Reds nicht mehr das sind, was sie mal waren. Leverkusen und Schalke haben gute Chancen, weiterzukommen, müssen aber beide einen guten Tag erwischen. Und der BVB sollte klar weiterkommen. Mit dem Kader wäre es eine Schande, nicht mindestens bis ins Halbfinale zu kommen. Das klappt schon.
tomkey 14.12.2015
4.
Weinzierl ist ein Fuchs, Augsburg hat sich gefangen und die werden den Reds das Leben schön schwer machen!
trader_07 14.12.2015
5. Man darf gespannt sein...
Man darf gespannt sein, nachdem es in der "Todesgruppe" mit den Giganten Krasnodar und Qäbälä mit Ach und Krach zum Weiterkommen reichte.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.