Europa-League-Auslosung Dortmund trifft auf Tottenham Hotspur

Schwerer geht es kaum: Borussia Dortmund muss im Achtelfinale der Europa League gegen Tottenham Hotspur spielen. Leverkusen trifft auf Villarreal, Jürgen Klopp auf einen Erzrivalen.

Dortmunder Aubameyang, Mchitarjan: Schwerstmögliche Aufgabe?
DPA

Dortmunder Aubameyang, Mchitarjan: Schwerstmögliche Aufgabe?


Bei der Auslosung der Achtelfinalspiele in der Europa League ist Borussia Dortmund ein sehr schwerer Gegner zugelost worden. Der BVB, der sich in der Zwischenrunde gegen den FC Porto durchgesetzt hatte, trifft auf den Tabellenzweiten der englischen Premier League, Tottenham Hotspur. Die Dortmunder müssen am 10. März zuerst im heimischen Stadion antreten, das Rückspiel in London findet eine Woche später statt.

"Ich finde, das ist ein Super-Los: superschwer, aber auch super attraktiv. Wir freuen uns auf zwei spannende Spiele, ich freue mich ganz persönlich auf das Treffen mit einem besonderen Trainer und schon jetzt auch auf die spezielle Atmosphäre im Rückspiel an der White Hart Lane.", sagte Trainer Thomas Tuchel.

Der zweite noch im Wettbewerb vertretene Bundesligist Bayer Leverkusen hat ebenfalls eine schwere Aufgabe zugeteilt bekommen. Die Werkself muss zuerst auswärts beim FC Villarreal spielen. Die Spanier sind zur Zeit Vierter der Primera División. "Es werden enge Spiele", prophezeite Bayer-Trainer Roger Schmidt nach der Auslosung, die der ehemalige BVB-Profi Alexander Frei am Sitz der Uefa in Nyon vorgenommen hatte.

In der Europa League 2010/2011 war Leverkusen schon einmal im Achtelfinale auf Villarreal getroffen. Damals hatten sich die Spanier gegen das Team von Josef Heynckes durchgesetzt und unter anderem in der BayArena 3:2 gewonnen.

Das Traumduell der Runde findet in England statt, wo Trainer Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool gegen den Erzrivalen Manchester United antreten muss. Das Hinspiel findet an der Anfield Road statt, an der Liverpool gerade den FC Augsburg ausgeschaltet hatte.

Da es keine Setzliste gab, waren Duelle zweier Gegner aus der gleichen Liga möglich. Neben England ist davon auch Spanien betroffen, wo es zum Achtelfinale zwischen Athletic Bilbao und dem FC Valencia kommt. Der FC Basel, Gastgeber des Endspiels am 18. Mai, erwartet den Titelverteidiger FC Sevilla.

Die Paarungen im Überblick:
Schachtjor Donezk - RSC Anderlecht
FC Basel - Sevilla
Villarreal - Bayer Leverkusen
Athletic Bilbao - Valencia
Liverpool - Manchester United
Sparta Prag - Lazio Rom
Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur
Fenerbahce Istanbul - Sporting Braga

rae

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 48 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
klabeuter 26.02.2016
1. Bayer
Bayer Leverkusen traf vor ein paar Jahren schon mal auf die Spanier. Ebenfalls im Achtelfinale der Europa Liga. Das Ergebnis: Niederlagen auswärts und auch zu Hause. Ich denke es geht dieses Mal wieder so aus. Auch Borussia Dortmund wird es nicht schaffen. Tottenham ist im Moment zu stark für die Borussia.
piep00 26.02.2016
2. Wann?
Zu welcher Zeit waren die Spanier auf dem vierten Platz? Zur Zeit als die Spanier Weltmeister wurden? Zur Zeit als Klopp noch Mainz trainierte? Oder meinen Sie, dass sie sich zurzeit auf dem vierten Tabellenrang befindet?
wenndannjetzt 26.02.2016
3. Prima
Das scheint ja spannende Partien zu geben. Dortmund - Spurs Villareal - Lev Liv - ManU Wer weiterkommen will, muss halt gewinnen
der_weltbürger 26.02.2016
4.
Von Losglück kann man dieses Mal kaum sprechen ;) Meine Prognosen: Leverkusen: Villareal ist eine Top-Mannschaft, ähnlich stark wir Athletico Madrid. Es werden wohl zwei enge Spiele mit dem besseren Ende für Villareal. Dortmund: Tottenham vom Papier her stark einzuschätzen, aber in der EL treten die meist nicht mit der besten Elf an, da der Fokus klar auf der Meisterschaft bzw. der Qualifikation zur CL liegt. Hier würde ich auf ein Dortmunder Weiterkommen tippen.
Turbo 26.02.2016
5. Kein Problem für den BVB
Mit dem richtigen Schiedsrichter geht das schon. The trend is your friend und aktuell hat Dortmund 6 Punkte in den letzten 4 Spielen geschenkt bekommen. Einfach feste die Daumen drücken und noch kräftiger auf Facebook liken. Dann ist alles möglich.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.