Europa League Özil trifft bei Arsenal-Sieg, Milan zittert in Luxemburg

Bernd Leno hat seine Premiere für den FC Arsenal gefeiert - mit zwei Gegentoren. Außerdem: Steven Gerrard jubelt als Glasgow-Coach, Rekordsieger FC Sevilla ist in Topform. Die Ergebnisse der Europa League.

Mesut Özil
DPA

Mesut Özil


Gruppe F

F91 Düdelingen - AC Milan 0:1 (0:0)

Trainer Dino Toppmöller hat mit F91 Düdelingen zum Auftakt der Europa League eine weitere Überraschung verpasst. Bei der Premiere eines Teams aus Luxemburg in der Gruppenphase des Wettbewerbs unterlagen die Gastgeber der AC Milan nur knapp 0:1. Gonzalo Higuain sicherte den Italienern mit seinem Treffer in der 59. Minute den erwarteten Sieg. Düdelingen hatte sich überraschend gegen den rumänischen Vertreter CFR Cluj für die Europa League qualifiziert.

Milan-Profis jubeln
DPA

Milan-Profis jubeln

Gruppe E

FC Arsenal - Worskla Poltawa 4:2 (1:0)

Einen perfekten Start in die Vorrunde erwischte der FC Arsenal. Dank Doppel-Torschütze Pierre-Emerick Aubameyang gelang den Londonern ein 4:2 gegen Worskla Poltawa aus der Ukraine. Auch der eingewechselte Mesut Özil traf für die Gunners. Torwart Bernd Leno ärgerte sich bei seinem Arsenal-Debüt über zwei späte Gegentreffer nach 4:0-Führung.

Gruppe L

PAOK Saloniki - FC Chelsea 0:1 (0:1)

Premier-League-Tabellenführer FC Chelsea setzt seinen Siegeszug auch im Europapokal fort. Der englische Pokalsieger gewann bei PAOK Saloniki 1:0. Es war der sechste Sieg der Londoner im sechsten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Maurizio Sarri. Der Brasilianer Willian erzielte in der siebten Minute das entscheidende Tor für das Team, in dem der deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger 90 Minuten durchspielte.

Rangers Trainer Steven Gerrard (links) sitzt auf der Bank
DPA

Rangers Trainer Steven Gerrard (links) sitzt auf der Bank

Gruppe G

FC Villarreal - Glasgow Rangers 2:2 (1:0)

Der frühere englische Nationalspieler Steven Gerrard hat als Trainer der Glasgow Rangers einen guten Start in die Gruppenphase hingelegt. Beim spanischen Spitzenklub FC Villarreal erkämpften die Schotten, die sich zuvor erfolgreich durch die gesamte Qualifikation gespielt hatten, ein 2:2.

Gruppe J

FC Sevilla - Standard Lüttich 5:1 (2:1)

Sevilla ging vor eigenem Publikum durch ein Freistoßtor von Ever Banega (8. Minute) in Führung. Den Ausgleich durch Moussa Djenepo (41.) beantwortete Franco Vázquez (43.) postwendend. Wissam Ben Yedder (49./70.) und Bangea (74.) bauten das Ergebnis nach dem Wechsel weiter aus. Mit bisher drei Titeln in der Europa League ist der FC Sevilla zusammen mit dem aktuellen Champion Atlético Madrid Rekordsieger des Wettbewerbs.

Zwei Siege durften auch die deutschen Vertreter feiern: Eintracht Frankfurt siegte bei Olympique Marseille, Bayer Leverkusen gewann die Auswärtspartie gegen Ludogorets Rasgrad. Keine Punkte holte RB Leipzig, das Salzburg unterlag.

jan/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.