Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Rückkehr von Jürgen Klopp: Augsburg ringt Liverpool Remis ab

Augsburger Duell mit Liverpool: Zum Remis gekämpft Fotos
AP/dpa

Es war die Rückkehr von Jürgen Klopp nach Deutschland - und sie verlief wenig erfreulich für den Startrainer. Sein FC Liverpool schaffte im Europa-League-Spiel in Augsburg nur ein Unentschieden.

Der FC Augsburg hat sich ein Remis gegen den FC Liverpool erkämpft. Im Hinspiel der Zwischenrunde der Europa League trennten sich der Bundesligist und der englische Traditionsklub 0:0. Es war das erste Spiel auf deutschem Boden für Jürgen Klopp seit seinem Abgang von Borussia Dortmund im vergangenen Sommer.

"Wir waren sehr diszipliniert und laufstark und haben es dem Gegner schwer gemacht. Wir wollten zu null spielen, das haben wir geschafft", sagte FCA-Trainer Markus Weinzierl. "Wir hatten gute Momente, aber zu wenige - wir kämpfen um Konstanz. Es ist nicht so, dass ich die Arme nicht runterkriege wegen der fantastischen Leistung. Wir können es besser, das sollten wir auch zeigen", sagte Klopp.

Der Liverpool-Coach bot, anders als viele andere Europa-League-Teilnehmer aus England, seine beste Elf auf. Doch diese hatte zunächst ihre Probleme mit offensiven Gastgebern. Nach wenigen Sekunden verpasste Augsburgs Angreifer Raúl Bobadilla einen Steilpass nur knapp, kurz darauf setzte der Paraguayer den Ball per Aufsetzer über die Latte (3.).

Die Augsburger Drangphase währte jedoch nur kurz. Der Bundesligist suchte konsequent den Weg über die Flügel. Den vielen Flanken - allein 13-mal versuchte Augsburg es in der ersten Hälfte - fehlte jedoch meist die Genauigkeit. Zudem musste Bobadilla nach einem Zweikampf mit Liverpools Alberto Moreno verletzt ausgewechselt werden (23.).

Liverpool tat sich damit schwer, seinem Favoritenstatus gerecht zu werden. Die Versuche von Robert Firmino (11.), Daniel Sturridge per Kopfball (13.) und aus der Distanz (35.) sowie der Fernschuss von Jordan Henderson (36.) blieben allesamt harmlos.

Augsburgs Esswein vergibt die Chance zur Führung

Das Highlight der ersten Hälfte folgte kurz vor der Pause: Nach einem Ballverlust von Liverpools Philippe Coutinho konterte Augsburg, über mehrere Stationen kombinierten sich die Gastgeber nach vorne, wo Alexander Esswein freistehend an Reds-Torwart Simon Mignolet scheiterte (45.).

Nach dem Seitenwechsel folgte die beste Phase des FC Liverpool. Die Klopp-Elf wirkte dynamischer und erspielte sich eine Reihe von Chancen. Nacheinander verpassten Coutinho (52.) und Sturridge (55.), zudem wäre Augsburgs Paul Verhaegh beinahe ein Eigentor unterlaufen, als er nach einem Eckball der Gäste von Mitspieler Caiuby angeschossen wurde (59.).

Doch das Liverpooler Hoch war nicht von Dauer. Einen Distanzschuss von Moreno (71.), dazu einen Versuch des eingewechselten Divock Origi (73.) - mehr brachten die Gäste nicht zustande. Stattdessen verpasste Augsburg die Chance auf den Sieg nur knapp. Zunächst verfehlte Caiuby einen eigentlich harmlosen Schussversuch von Konstantinos Stafylidis um Zentimeter (76.). Kurz vor Schluss scheiterte Dong-Won Ji mit einem sehenswerten Abschluss am Pfosten.

Das Rückspiel in Liverpool findet in einer Woche statt (19 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

FC Augsburg - FC Liverpool 0:0
Augsburg:
Hitz - Verhaegh, Janker, Klavan, Stafylidis - Kohr, Feulner - Esswein, Altintop (87. Koo), Tobias Werner (81. Ji) - Bobadilla (23. Caiuby). - Trainer: Weinzierl
Liverpool: Mignolet - Clyne, Toure, Sakho, Moreno - Henderson, Can - Milner (81. Ibe), Coutinho - Sturridge (68. Origi), Firmino. - Trainer: Klopp
Schiedsrichter: Fernández Borbalan (Spanien)
Zuschauer: 25.000
Gelbe Karten: Janker, Kohr (4), Tobias Werner (2), Feulner - Moreno (2)

mon

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Gut gekämpft, ...
brotherandrew 18.02.2016
... FCA. Leider fehlte das Quentchen Glück, das für einen Sieg nötig gewesen wäre.
2.
Freidenker10 19.02.2016
Liverpool war erschreckend schwach, aber trotzdem muss man Augsburg für die kämpferische Leistung beglückwünschen! Ich hoffe mal, dass Klopp bei den sehr nötigen Neuverpflichtungen im Sommer ein besseres Händchen hat als zuletzt bei Dortmund, wobei dort die "Neuen" mit zweijähriger Verspätung auch einschlagen. Für das Rückspiel drück ich Augsburg die Daumen, aber wünsche Klopp natürlich eine gute Saison in der Liga!
3.
herbert_schwakowiak 19.02.2016
Den Kloppo fand ich immer etwas überschätzt. Und er erinnert mich irgendwie an Daum ... ;-)
4. mal abbgesehen vom hype um klop war das ...
basecape-man 19.02.2016
fusballmässig eher bescheidene kost.der verdacht bei den englischen klubs wird das geld sinnlos verballert hat sich wieder einmal bestätigt.wenn man z.b einen firminio sieht fragt man sich warum dafür über 40 mio euro bezahlt werden.aber auch klop muss sich fragen lassen warum z.b dieser spieler in der bl besser gespielt hat.
5.
lofi 19.02.2016
Mit etwas mehr Mut hat Augsburg ne Chance auf ein 1:1 im Rückspiel. Zu Hause ist Liverpool fast noch schlechter als auswärts.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Sieger Europa League der letzten 25 Jahre
Jahr Verein
2015 FC Sevilla
2014 FC Sevilla
2013 FC Chelsea
2012 Atlético Madrid
2011 FC Porto
2010 Atlético Madrid
2009 Schachtar Donezk
2008 Zenit Sankt Petersburg
2007 FC Sevilla
2006 FC Sevilla
2005 ZSKA Moskau
2004 FC Valencia
2003 FC Porto
2002 Feyenoord Rotterdam
2001 FC Liverpool
2000 Galatasaray Istanbul
1999 AC Parma
1998 Inter Mailand
1997 FC Schalke 04
1996 FC Bayern München
1995 AC Parma
1994 Inter Mailand
1993 Juventus Turin
1992 Ajax Amsterdam
1991 Inter Mailand
1990 Juventus Turin
1989 SSC Neapel
bis einschl. der Saison 2008/2009 "Uefa Cup"

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: