Europa League: Chelsea im Halbfinale, Klose-Club scheidet aus

Torschütze Torres (r.), Teamkameraden: Chelsea unter den besten Vier Zur Großansicht
REUTERS

Torschütze Torres (r.), Teamkameraden: Chelsea unter den besten Vier

Zitterpartie in Moskau: Der FC Chelsea ist ins Halbfinale der Europa League eingezogen - dabei verlor der Premier-League-Club das Rückspiel gegen Rubin Kasan. Doch der 3:1-Sieg aus dem Hinspiel rettete die "Blues" in die nächste Runde. Ausgeschieden ist hingegen Miroslav Klose mit Lazio Rom.

Hamburg - Der FC Chelsea steht im Halbfinale der Europa League. Das Premier-League-Team verlor zwar im Viertelfinal-Rückspiel gegen den russischen Club Rubin Kasan 2:3 (1:0). Doch dank des 3:1-Hinspielsiegs in London kann die Mannschaft um John Terry, Frank Lampard und Co. dennoch das Weiterkommen bejubeln.

Im Moskauer Olympiastadion, wo Kasan seine internationalen Heimspiele bestreitet, traf Chelseas Angreifer Fernando Torren bereits nach fünf Minuten: Nach einem langen Pass von Lampard konnte der Spanier über den herauseilenden Rubin-Torhüter Sergey Ryzhikow lupfen und so die Führung für den Champions-League-Sieger von 2012 erzielen.

In der zweiten Hälfte keimte bei Kasan Hoffnung auf, als Verteidiger Ivan Marcano nach einer Flanke von Pablo Orbaiz per Kopf den Ausgleich erzielte (51.). Doch nur vier Minuten später brachte Victor Moses Chelsea wieder in Führung.

Kasan gab aber trotz des erneuten Rückschlags nicht auf - und wurde wieder belohnt: Durch die Treffer von Gökdeniz Karadeniz (62.) und Bebars Natcho (75./Foulelfmeter) drehte der russische Club die Partie. Doch am Ende fehlten zwei Tore zur Sensation.

Lazio Rom - Fenerbahce Istanbul 1:1 (0:0)

Miroslav Klose ist mit seinem Club Lazio Rom im Viertelfinale ausgeschieden. Im Rückspiel gegen Fenerbahce Istanbul kam der Serie-A-Club nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Das war nach der 0:2-Hinspielniederlage zu wenig. Senad Lulic (60.) hatte zur Führung getroffen, Caner Erkin (73.) für die Türken ausgeglichen. Klose war erst in der zweiten Hälfte eingewechselt worden.

Newcastle United - Benfica Lissabon 1:1 (0:0)

Im Halbfinale steht auch Benfica Lissabon nach einem 1:1 (0:0) bei Newcastle United und dem 3:1-Heimsieg in der Woche zuvor. Dem früheren Freiburger Bundesliga-Profi Papiss Demba Cissé wurden zunächst zwei Treffer wegen Abseits nicht anerkannt, dann traf der Senegalese (71.) doch für die Engländer. Doch Lissabon gelang durch Euardo Salvio (90.+1) noch der späte Ausgleich.

bka

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Fcb
badner18 11.04.2013
Basel so geil gsi!!!!!!!! Wahnsinn sich zweimal so gegen ein Premier League Spitzen Team zu präsentieren.
2. Der FC Basel
motzbrocken 12.04.2013
Hat's übrigens auch gepackt. Adios Tottenham.
3. optional
kleinholz 12.04.2013
Doch wieso muss man Lazio Rom als Klose-Club bezeichnen? . Doch auch mal Korrekturlesen wäre nicht falsch
4. @kleinholz
worschtbrod 03.05.2013
Na weil Lazio aus allgemeiner deutscher Sicht deshalb interessant ist, weil Klose dort spielt ^^
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Europa League
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 4 Kommentare
Europa League
DPA
Seit der Saison 2009/2010 heißt der Uefa Cup Europa League. Der Wettbewerb wird - wie die Champions League - zentral vermarktet, die Einnahmen verteilt die Uefa je nach Abschneiden an die Teilnehmer. Im Zuge der Umstrukturierung ist der UI-Cup weggefallen, es geht nun über drei Qualifikationsrunden in eine Playoff-Runde. In der Gruppenphase der Europa League kämpfen 48 Mannschaften in zwölf Vierergruppen ums Weiterkommen - jeweils mit Hin- und Rückspiel. Die Gruppenersten und -zweiten kommen weiter - ergänzt durch die Dritten aus der Champions League. Dann geht es im K.o.-System weiter - bis ins Finale.

Sieger Europa League der letzten 25 Jahre
Jahr Verein
2014 FC Sevilla
2013 FC Chelsea
2012 Atlético Madrid
2011 FC Porto
2010 Atlético Madrid
2009 Schachtar Donezk
2008 Zenit Sankt Petersburg
2007 FC Sevilla
2006 FC Sevilla
2005 ZSKA Moskau
2004 FC Valencia
2003 FC Porto
2002 Feyenoord Rotterdam
2001 FC Liverpool
2000 Galatasaray Istanbul
1999 AC Parma
1998 Inter Mailand
1997 FC Schalke 04
1996 FC Bayern München
1995 AC Parma
1994 Inter Mailand
1993 Juventus Turin
1992 Ajax Amsterdam
1991 Inter Mailand
1990 Juventus Turin
1989 SSC Neapel
bis einschl. der Saison 2008/2009 "Uefa Cup"
Themenseiten Fußball