Europa League Gladbach gelingt Last-Minute-Remis, Stuttgart siegt in Kopenhagen

Glück für Mönchengladbach - in der Europa League hat das Team in letzter Minute noch ein Unentschieden gegen Marseille gerettet. Stuttgart feierte einen wichtigen Erfolg gegen Kopenhagen. Ärger droht dem VfB jedoch wegen einiger Fans.

DPA

Hamburg - Borussia Mönchengladbach hat in der Europa League gegen Olympique Marseille in letzter Minute eine Niederlage verhindert und einen Punkt geholt. Dabei sah bereits alles nach einem Erfolg für die Franzosen aus, denn nach der Führung durch Mike Hanke (20.) hatten Joey Barton mit einem direkt verwandelten Eckball (54.) und Jordan Ayew (67.) die Partie gedreht. In der dritten Minute der Nachspielzeit gelang Juan Arango dann doch noch der Ausgleichstreffer.

Besser lief es für den VfB Stuttgart. Das Team von Trainer Bruno Labbadia siegte dank der Treffer von Vedad Ibisevic in der 76. Minute und Martin Harnik in der Nachspielzeit 2:0 (0:0) gegen den FC Kopenhagen.

Durch das Remis hat Mönchengladbach die Chance auf das Weiterkommen gewahrt und den Einzug in die K.o.-Phase selbst in der Hand. Mit einem Sieg gegen AEL Limassol (1 Punkt) könnten die Borussen (5) bereits im kommenden Heimspiel das Überwintern im internationalen Wettbewerben perfekt machen - wenn Marseille (5) zugleich gegen Fenerbahe Istanbul (10) verliert.

Favre mit der richtigen Entscheidung

Vor dem 1:0 der Gladbacher vertändelte Benoit Cheyrou den Ball im Strafraum gegen Arango, der sofort in die Mitte spielte, wo Hanke nur noch einschieben musste. Drei Tage nach seinem 29. Geburtstag jubelte er über sein zweites Saisontor - und Favre über ein glückliches Händchen: Nach fünf Spielen hatte er den Stürmer erstmals wieder von Beginn an gebracht.

Fast hätte Hanke vor der Pause noch einmal getroffen, nach einem tollen Dribbling übersah er beim Konter aber zwei besser postierte Mitspieler und schoss den Ball weit am Tor vorbei. Olympique war fast nur bei Standards gefährlich: In der 15. Minute fehlten Zentimeter zum 1:0, als Loic Remys Kopfball nach einem Fehler von Marc-André ter Stegen erst auf der Linie von Oscar Wendt geklärt wurde.

Nach der Pause kostete ein ter-Stegen-Patzer Gladbach die Führung, als Barton den Ball direkt von der Eckfahne über den sich vergeblich streckenden Borussen-Schlussmann ins Netz zirkelte. Ayews Schuss in den Winkel ließ die französischen Fans erneut jubeln - bis Arango zuschlug.

Olympique Marseille - Borussia Mönchengladbach 2:2 (0:1)
0:1 Hanke (20.)
1:1 Barton (54.)
2:1 Jordan Ayew (67.)
2:2 Arango (90.+3)
Marseille: Mandanda - Fanni, Diawara (82. Kabore), Mendes, Morel - Amalfitano (68. Valbuena), Cheyrou, Barton - Jordan Ayew (87. Abdallah), Remy, Andre Ayew
Mönchengladbach: ter Stegen - Jantschke, Brouwers, Dominguez, Wendt - Nordtveit, Marx (74. Xhaka) - Rupp, Arango - Herrmann (71. Mlapa), Hanke (73. De Camargo)
Schiedsrichter: Ivan Kruzliak (Slowakei)
Zuschauer: 12.500
Gelbe Karten: Amalfitano (2), Diawara, Remy, Ayew (2) - Herrmann (2), Hanke, Mlapa, Brouwers

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
psycho_moni 08.11.2012
1. Mathematik
Zitat von sysopREUTERSMönchengladbach hat in der Europa League in letzter Minute durch Juan Arango noch ein Unentschieden gegen Marseille gerettet. Stuttgart feierte hingegen einen wichtigen Erfolg gegen Kopenhagen. Ärger droht dem VfB aber wegen einiger Fans. http://www.spiegel.de/sport/fussball/europa-league-gladbach-gelingt-last-minute-ausgleich-stuttgart-siegt-a-866191.html
Aha, dank zweier Treffer siegt man 1:0??
murun 08.11.2012
2.
Zitat von psycho_moniAha, dank zweier Treffer siegt man 1:0??
@psycho-moni: Krümelkacker in einer spannenden Endphase....
air plane 08.11.2012
3. Mein Profil
Zitat von sysopREUTERSMönchengladbach hat in der Europa League in letzter Minute durch Juan Arango noch ein Unentschieden gegen Marseille gerettet. Stuttgart feierte hingegen einen wichtigen Erfolg gegen Kopenhagen. Ärger droht dem VfB aber wegen einiger Fans. http://www.spiegel.de/sport/fussball/europa-league-gladbach-gelingt-last-minute-ausgleich-stuttgart-siegt-a-866191.html
HANNOVER hat übrigens auch gespielt. Wieder einmal werden die 96er bei SPON nur unter "ferner liefen" geführt, wieso eigentlich?
aubackeaubacke 09.11.2012
4. Hallo, das waren Randale!
Liebe Medien wie wäre es mit einer objektive Berichterstattung. Gestern musste das Spiel unterbrochen werden. Kein Vergleich zu Hannover gegen Dynamo da gab es keine Unterbrechung. Also liebe Medien jetzt macht die Stuttgarter Fans zur Sau und berichtet bitte mindestens über eine Seite lang. Ach so ich wusste garnicht, dass Stuttgart im Osten liegt. Also liebe Medien ihr habt da sicherlich nur etwas vergessen. Berichtet bitte noch einmal von den Randalen. Danke.
Greg84 09.11.2012
5.
Zitat von air planeHANNOVER hat übrigens auch gespielt. Wieder einmal werden die 96er bei SPON nur unter "ferner liefen" geführt, wieso eigentlich?
Könnte daran liegen, dass Hannover "wieder einmal" erst angefangen hat als Stuttgart und Gladbach schon fertig waren und man mit einem Artikel nicht bis kurz vor 11 warten wollte.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.