Europa League: ManCity und ManUnited patzen, Atlético souverän

Bitterer Abend für die Teams aus Manchester: Im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League kassierte ManUnited eine Heimniederlage gegen Athletic Bilbao. Stadtrivale ManCity musste sich Sporting Lissabon geschlagen geben. Derweil feierten Atlético Madrid und Valencia souveräne Erfolge.

ManUnited-Profi Rooney: Niederlage gegen Bilbao Zur Großansicht
Getty Images

ManUnited-Profi Rooney: Niederlage gegen Bilbao

Hamburg - ManCity und ManUnited droht das Aus: Die beiden Topfavoriten aus Manchester müssen in der Europa League um den Einzug ins Viertelfinale bangen. Manchester City unterlag im Achtelfinal-Hinspiel bei Sporting Lissabon in Portugal 0:1 (0:0). Ein Hackentreffer von Xandão (51. Minute) besiegelte die Niederlage des Spitzenreiters der englischen Premier League.

Einen bitteren Abend erlebte auch Manchester United. Der englische Rekordmeister verlor im eigenen Stadion gegen den spanischen Vertreter Athletic Bilbao 2:3 (1:1). Wayne Rooney (22.) hatte die "Red Devils" zunächst in Führung geschossen, die der spanische Weltmeister Fernando Llorente (44.) mit seinem vierten Europa-League-Treffer kurz vor der Pause egalisierte. Nach De Marcos' Führungstor (72.) drängte United vergeblich auf den Ausgleich. Iker Muniain erhöhte in der 90. Minute sogar noch für die Gäste, ehe Rooney in der Nachspielzeit (90.+2) noch einmal per Handelfmeter für die Engländer verkürzte.

Den Grundstein für den Einzug in die Runde der besten Acht legte dagegen Atlético Madrid. Im Heimspiel gegen Besiktas Istanbul mit Ex-Nationalspieler Fabian Ernst feierte der Neunte der spanischen Primera Division einen 3:1 (3:0)-Sieg. Eduardo Salvio (24., 27.) mit einem Doppelschlag und Adrián López (37.) machten schon in der ersten Hälfte alles klar. Nach dem Wechsel erzielte Simão (53.) den Anschlusstreffer für die Türken, bei denen Roberto Hilbert verletzt fehlte.

Gute Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale hat nach einem 4:2 (3:0)-Heimsieg gegen den PSV Eindhoven auch der dritte spanische Vertreter, der FC Valencia. Schon nach 13 Minuten lag Valencia nach Treffern von Victor Ruiz (11.) und Roberto Soldado (13.) 2:0 in Führung. Soldado (43./Foulelfmeter) und Pablo Piatti (56.) erhöhten sogar noch auf 4:0. Ola Toivonen (83./Foulelfmeter) und Georginio Wijnaldum (89.) gelangen die Ehrentreffer für die Niederländer. Besser als Eindhoven machte es der AZ Alkmaar. Gegen Udinese Calcio aus Italien gewann der Tabellenführer der niederländischen Ehrendivision 2:0 (0:0).

Ebenfalls eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel sicherte sich Olympiakos Piräus. Griechlands Meister gewann bei Metalist Charkow 1:0 (0:0) und fügte dem ukrainischen Club damit die erste Niederlage im laufenden Wettbewerb zu. Im Metalist-Stadion, wo Deutschland am 13. Juni bei der EM im zweiten Spiel der Gruppe B auf die Niederlande trifft, schoss David Fuster (50.) das Tor des Tages.

mib/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Europa League
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Themenseiten Fußball
Tabellen