Randale in Bilbao Polizist stirbt vor Europa-League-Spiel an Herzinfarkt

Trauriger Zwischenfall in der Europa League: Ein Polizist ist bei Ausschreitungen vor dem Spiel zwischen Athletic Bilbao und Spartak Moskau an einem Herzinfarkt gestorben.


Bei Ausschreitungen russischer Anhänger vor der Europa-League-Partie zwischen Athletic Bilbao und Spartak Moskau ist ein Polizist der baskischen Polizei ums Leben gekommen. "Unser Beileid gilt den Kollegen, Freunden und Angehörigen des gestorbenen baskischen Polizisten", schrieb die Polizei von Bilbao bei Twitter.

Athletic teilte mit: "Unser größtes Beileid der Familie und den Kollegen des heute gestorbenen Polizisten." Der Klub verurteile die Gewalt rund um den Fußball auf das Äußerste.

Wenige Stunden vor Beginn des Zwischenrundenspiels waren rund 200 Spartak-Fans am Stadion der Gastgeber mit Bilbao-Anhängern aneinander geraten. Der Polizist erlitt dabei den Berichten zufolge einen Herzinfarkt. Er sei kurze Zeit später in einem nahe gelegenen Krankenhaus gestorben.

Zudem wurden mehrere Menschen verletzt. Die Einsatzkräfte nahmen mindestens fünf Personen in Gewahrsam. "Wir wissen nicht, ob sie alle Unterstützer von Spartak sind, aber viele von ihnen sind Russen", sagte ein Polizeisprecher.

bam/sid



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.