Europa-League-Skandal: Balotelli und Touré in Porto rassistisch beleidigt

Rassismus-Vorwürfe gegen die Fans des FC Porto: In der Europa-League-Partie gegen Manchester City sollen sie die England-Profis Yaya Touré und Mario Balotelli massiv beschimpft haben. 

ManCity-Profi Touré: Affengeräusche von den Rängen Zur Großansicht
DPA

ManCity-Profi Touré: Affengeräusche von den Rängen

Hamburg - Erneuter Rassismus-Vorfalll im europäischen Fußball: Beim 2:1-Erfolg von Manchester City beim FC Porto in der Europa League am Donnerstag sind die dunkelhäutigen City-Profis Mario Balotelli und Yaya Touré rassistisch beleidigt worden. Fans verhöhnten die beiden Spieler mit Affengeräuschen. Manchester City hat den Vorfall bei der Europäischen Fußball-Union (Uefa) angezeigt.

Er habe "etwas gehört", sagte Touré nach dem Spiel: "Darum spielen wir lieber in der Premier League, weil sowas dort nie passiert." Auch Balotelli hatte die Beleidigungen wahrgenommen, wie der Verein bestätigte. Der italienische Nationalspieler war bereits mehrfach Opfer rassistischer Schmähungen geworden.

Zuletzt hatten John Terry (FC Chelsea) und Luis Suárez (FC Liverpool) für Rassismus-Affären auf der Insel gesorgt. In Italien wurde Rekordmeister Juventus Turin vor kurzem nach rassistischen Gesängen seiner Fans zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt.

aha/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Oliver Kahn
Rubeanus 17.02.2012
Bei Oliver Kahn war das auch an der Tagesordnung: Die gegnerischen Fans machten regelmäßig Affenlaute, wenn der Bayern-Torhüter in Ballbesitz war und schwenkten bisweilen dazu mit Bananen.
2. Der feine Unterschied
booya 17.02.2012
Dieser Text ist der beste Beleg, das es weiterhin Sinn macht, Rassistische Vorgänge / Schmähungen anzumerken und zu ächten. Man City hat im übrigen das Spiel gewonnen und damit gab es eigentlich keinen Grund, für die dunkelhäutigen Spieler von City rumzujammern. Und Kahn wurde wegen seinen Benehmen und Verhaltensweise so verunglimpft. Nicht schön aber Benehmen und Verhalten, sind selbst bestimmt und veränderbar. Hautfarbe nicht.
3. Sorry....
español 17.02.2012
Zitat von booyaDieser Text ist der beste Beleg, das es weiterhin Sinn macht, Rassistische Vorgänge / Schmähungen anzumerken und zu ächten. Man City hat im übrigen das Spiel gewonnen und damit gab es eigentlich keinen Grund, für die dunkelhäutigen Spieler von City rumzujammern. Und Kahn wurde wegen seinen Benehmen und Verhaltensweise so verunglimpft. Nicht schön aber Benehmen und Verhalten, sind selbst bestimmt und veränderbar. Hautfarbe nicht.
Aber anstatt sich an der Hautfarbe aufzuhängen, sollte man evtl. das Fehlverhalten der Fans gegenüber JEDEM Spieler anzeigen. Ich sehe jedenfalls keinen Unterschied zwischen einem Affenlaut gegen einen Spieler XYZ mit Schwarzer Hautfarbe und einem Affenlaut gegen Spieler ZYX mit weißer Hautfarbe.... Und daß sich ein Spieler als Reizfigur herausgestellt hat (wie Sie es anscheinden beim Spieler Kahn mit "seinem Benehmen" rechtfertigen), sollte man eigentlich nicht als "Alibi" zulassen. Rassismus bzw. Systematisches Beleidigen von Egalwelchem Spieler sollte vermieden werden. Diese Feine Art des Unterscheidens weckt dann bei mir eigentlich nur Erinnerungen an Orwells "Farm der Tiere" und der Regel, "Alle Tiere sind Gleich", welche dann mit einem "Aber manche Tiere sind Gleicher als andere Tiere" (osä.) ergänzt wurde. MfG
4.
Robert_Rostock 17.02.2012
Zitat von booyaDieser Text ist der beste Beleg, das es weiterhin Sinn macht, Rassistische Vorgänge / Schmähungen anzumerken und zu ächten. Man City hat im übrigen das Spiel gewonnen und damit gab es eigentlich keinen Grund, für die dunkelhäutigen Spieler von City rumzujammern. Und Kahn wurde wegen seinen Benehmen und Verhaltensweise so verunglimpft. Nicht schön aber Benehmen und Verhalten, sind selbst bestimmt und veränderbar. Hautfarbe nicht.
Halten Sie es für denkbar, dass dunkelhäutige Spieler wegen ihres Benehmens und ihrer Verhaltensweisen beschimpft werden? Und wenn ja, wie darf man das dann machen?
5. gleicher
6manos@gmail.com 17.02.2012
Zitat von españolAber anstatt sich an der Hautfarbe aufzuhängen, sollte man evtl. das Fehlverhalten der Fans gegenüber JEDEM Spieler anzeigen. Ich sehe jedenfalls keinen Unterschied zwischen einem Affenlaut gegen einen Spieler XYZ mit Schwarzer Hautfarbe und einem Affenlaut gegen Spieler ZYX mit weißer Hautfarbe.... Und daß sich ein Spieler als Reizfigur herausgestellt hat (wie Sie es anscheinden beim Spieler Kahn mit "seinem Benehmen" rechtfertigen), sollte man eigentlich nicht als "Alibi" zulassen. Rassismus bzw. Systematisches Beleidigen von Egalwelchem Spieler sollte vermieden werden. Diese Feine Art des Unterscheidens weckt dann bei mir eigentlich nur Erinnerungen an Orwells "Farm der Tiere" und der Regel, "Alle Tiere sind Gleich", welche dann mit einem "Aber manche Tiere sind Gleicher als andere Tiere" (osä.) ergänzt wurde. MfG
Das ist eine bedenkenswerte Anmerkung. Allerdings könnte man feststellen, dass es hierbei einfach um die Frage handelt, wo man auch bei der Freiheit im Stadion Grenzen ziehen müsste. Sie definieren es allgemein als Respekt. Ich würde die Grenze etwas permissiver und weiter oben ziehen, beim offenen Rassismus. Das ist im Endeffekt wie die Frage ob man nun bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung bereits bei 20 oder erst bei 30 km/h geben soll. Also keineswegs ein "manche sind gleicher"
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Europa League
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 6 Kommentare
Themenseiten Fußball
Tabellen