TSG Hoffenheim Erster Sieg in Europa

Zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte hat die TSG Hoffenheim ein Europapokalspiel gewonnen. Der Sieg gegen Istanbul Basaksehir war auch der erste Erfolg eines deutschen Teams in dieser Europa-League-Saison.

Nadiem Amiri
REUTERS

Nadiem Amiri


Die TSG Hoffenheim hat mit einem 3:1 (0:0)-Sieg gegen Istanbul Basaksehir die Chancen auf den Einzug in die nächste Runde der Europa League gewahrt. Benjamin Hübner (52. Minute), Nadiem Amiri (59.) und Nico Schulz (75.) trafen für den Bundesligisten, Stefano Napoleoni erzielte in der Nachspielzeit den Ehrentreffer für die Türken.

In der ersten Hälfte tat sich das Team von Trainer Julian Nagelsmann gegen einen tief stehenden Gegner schwer und konnte sich kaum klare Torchancen erspielen. Gefährlich wurde es zunächst nur durch Distanzschüsse von Kerem Demirbay, der in der 13. Minute mit einem Freistoß und in der 29. Minute mit einem Volley aus 25 Metern scheiterte.

Nach dem Seitenwechsel wurde die TSG offensiv zwingender. Den ersten Treffer erzielte Hübner per Kopf nach einer Demirbay-Ecke (52.). Auch das 2:0 bereitete Demirbay vor: Diesmal fand er mit einem schönen Diagonalball aus dem Spiel heraus Amiri, der unbedrängt aus neun Metern vollendete (59.). Für das dritte Tor sorgte Schulz nach einer Kopfballablage des eingewechselten Philipp Ochs (75.).

Der Sieg brachte Hoffenheim die ersten drei Punkte. Damit hat es der Bundesligist selbst in der Hand, die Zwischenrunde zu erreichen, muss dafür aber die Rückspiele gegen Ludogorez Rasgrad und Sporting Braga gewinnen.

Das 3:1 war der erste Erfolg nach zuvor acht sieglosen Spielen für deutsche Mannschaften in der Europa League. Der 1. FC Köln und Hertha BSC mussten am frühen Abend Niederlagen hinnehmen.

TSG Hoffenheim - Istanbul Basaksehir 3:1 (0:0)
1:0 Hübner (52.)
2:0 Amiri (59.)
3:0 Schulz (75.)
3:1 Napoleoni (90.+3)
Hoffenheim: Baumann - Hübner, Vogt, Posch (69. Zuber) - Geiger (72. Polanski)- Schulz, Amiri, Demirbay (63. Ochs), Kaderabek - Wagner, Uth
Basaksehir: Günok - Clichy (81. Erdem), Epureanu, Attamah, Júnior Caicara - Frei, Kahveci (63. Tekdemir), Inler, Torun - Erdinc (63. Napoleoni), Batdal
Schiedsrichter: Aleksei Eskov (Russland)
Gelbe Karten: Geiger, Wagner, Hübner / Caicara, Inler, Frei

mmm



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.