Aus im FA-Cup Arsenal verliert Champions-League-Generalprobe

Das dürfte vor allem den FC Bayern freuen: Der FC Arsenal, kommender Gegner der Münchner in der Königsklasse, ist schwach in Form und im FA-Cup gegen einen Zweitligisten ausgeschieden. Gegen die Blackburn Rovers vergaben die Gunners mehrere gute Chancen.

Arsenal-Star Walcott: Aus im FA-Cup
Getty Images

Arsenal-Star Walcott: Aus im FA-Cup


Hamburg - Empfindlicher Rückschlag für den FC Arsenal: Drei Tage vor dem Duell mit dem FC Bayern (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) sind die "Gunners" im FA-Cup ausgeschieden. Im Achtelfinale des ältesten Cup-Wettbewerbes der Welt unterlagen die Londoner zu Hause gegen den Zweitligisten Blackburn Rovers 0:1 (0:0).

Teammanager Arsene Wenger schonte seine deutschen Nationalspieler Lukas Podolski und Per Mertesacker ebenso wie zahlreiche weitere Stammakteure. So wurden Santi Cazorla, Theo Walcott und Jack Wilshere beim zehnfachen FA-Cup-Sieger erst in der 70. Minute eingewechselt. Colin Kazim-Richards erzielte den Siegtreffer für den Außenseiter in der 72. Minute.

Dabei vergab Arsenal mehrere gute Möglichkeiten: In der 43. Minute hatte etwa der Ivorer Gervinho frei vor Gäste-Keeper Jake Kean am Tor vorbeigezielt. In der Nachspielzeit vergab dann noch der spanische Mittelfeldspieler Mikel Arteta eine Großchance.

Am Sonntag hofft Trainer Uwe Rösler mit dem Drittligisten FC Brentford auf eine Sensation. Im Viertrunden-Wiederholungsspiel muss Brentford beim FC Chelsea antreten, nachdem der Underdog dem Champions-League-Sieger im ersten Duell ein 2:2 abgetrotzt hatte.

leh/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.