Fall Amerell Rauball kündigt Aussprache an, Kempter-Comeback verschoben

DFL-Präsident Reinhard Rauball hat eine Aussprache zu den privaten E-Mails von Schiedsrichter Michael Kempter angekündigt. Kempter begründete einige seiner E-Mails an Manfred Amerell mit einer "unglaublichen Drucksituation". Sein vorgesehenes Comeback fällt vorerst aus.

DFL-Präsident Rauball: Aussprache zum Thema Kempter
Getty Images

DFL-Präsident Rauball: Aussprache zum Thema Kempter


Hamburg - Nach der Veröffentlichung privater E-Mails durch den ehemaligen Schiedsrichter-Funktionär Manfred Amerell kündigte die DFL eine Aussprache an. In einer E-Mail hatte sich Kempter positiv über ein mögliches Ausscheiden des FC Bayern in der Champions League der vergangenen Saison geäußert. "Ich habe heute morgen direkt mit Karl-Heinz Rummenigge Kontakt aufgenommen", sagte Liga-Präsident Reinhard Rauball. Beide seien sich einig, das Thema Kempter bei der Präsidiumssitzung am kommenden Freitag zur Sprache zu bringen.

Der FCB gab unterdessen in einer Presseerklärung bekannt, dass dem Verein eine "Fotokopie einer E-Mail von Bundesliga-Schiedsrichter Michael Kempter" vorliege. "Nach Rücksprache und in Absprache mit dem Deutschen Fußball-Bund werden die in dieser E-Mail gemachten Aussagen bezüglich des FC Bayern München nun vom DFB geprüft. Wir haben in dieser Angelegenheit vollstes Vertrauen in den DFB."

Das Comeback von Fifa-Schiedsrichter Kempter wurde nach den neuen Entwicklungen zunächst abgesetzt. Das geht aus der DFB-Liste der Schiedsrichteransetzungen hervor. Ursprünglich sollte der 27-Jährige die Zweitliga-Partie am Sonntag zwischen Union Berlin und dem MSV Duisburg leiten. Stattdessen pfeift der Hamburger Patrick Ittrich diese Begegnung.

Derweil begründete Kempter in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung die "Liebesbekundungen" in den E-Mails mit einer "unglaublichen Drucksituation". "Wenn ich mal nur noch 'Liebe Grüße, Michael' geschrieben habe, war er sofort böse und beleidigt und drohte mir damit, dass es keine Spiel mehr für mich gäbe, wenn ich so was nicht mehr schreiben würde." Weiterhin bestritt Kempter, ein sexuelles Verhältnis, eine Beziehung oder eine Affäre mit Amerell gehabt zu haben. "Amerell hat angekündigt, wenn er untergeht, nimmt er mich mit. Das macht er jetzt wahr", sagte Kempter.

klu/dpa/sid



insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Björn Borg 05.03.2010
1. Man schämt sich für den deutschen Fußball...
Zitat von sysopDFL-Präsident Reinhard Rauball hat eine Aussprache zu den privaten Emails von Schiedsrichter Michael Kempter angekündigt. Kempter begründete einige seiner Emails an Manfred Amerell mit einer "unglaublichen Drucksituation". Sein vorgesehenes Comeback fällt vorerst aus. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,681972,00.html
*Herr Zwanziger, bitte zurücktreten!* Die Bundesliga, geführt von einem Alt-Herren-Vorstand (schönen Gruß auch an Franzl Beckenbauer), will sich als modernes Produkt vermarkten, unterwirft sich aber Führungsstrukturen wie sie ein Dorfclub in den späten fünfziger Jahren hatte. Und wenn schon ein paar DFB-Obere zurücktreten, soll bitte der selbstverliebte und hochnäsige Herr Bierhoff gleich mitgehen, eben so der kantige und nicht teamfähige Herr Sammer. Lasst endlich Profis den DFB führen! Was die sexuelle Belästigung betrifft und deren Vertuschung seit vielen Jahren, lässt die katholische Kirche schön grüßen, die hat nämlich dieselben Führungsstrukturen ...
MadMad 06.03.2010
2. ...
Und es bleibt ein Armutszeugnis, wie man im DFB mit der Angelegenheit umgegangen ist und umgeht. Ohne Beweise werden Behauptungen ausgesprochen und das immer schön über die Presse. Hier werden Existenzen zerstört ohne Rücksicht auf 100%ige Fakten. Die Rolle von Hr. Kempter wird auch immer verzwickter. Ich bin wirklich enttäuscht vom DFB, obwohl ich lange ein Fan von Herrn Zwanziger war (im Gegensatz zu seinem Vorgänger).
wolfman11 06.03.2010
3. Worum geht es?
Zitat von Björn Borg*Herr Zwanziger, bitte zurücktreten!* Die Bundesliga, geführt von einem Alt-Herren-Vorstand (schönen Gruß auch an Franzl Beckenbauer), will sich als modernes Produkt vermarkten, unterwirft sich aber Führungsstrukturen wie sie ein Dorfclub in den späten fünfziger Jahren hatte. Und wenn schon ein paar DFB-Obere zurücktreten, soll bitte der selbstverliebte und hochnäsige Herr Bierhoff gleich mitgehen, eben so der kantige und nicht teamfähige Herr Sammer. Lasst endlich Profis den DFB führen! Was die sexuelle Belästigung betrifft und deren Vertuschung seit vielen Jahren, lässt die katholische Kirche schön grüßen, die hat nämlich dieselben Führungsstrukturen ...
Der DFB sucht ein notwendiges und vermutlich hilfreiches Gespräch und sofort wird mit Schmutz geworfen. Neben all den sinnfreien Polemiken - weshalb sollte Zwanziger bitte zurücktreten? Und Bierhoff und Sammer? Hier ging es um den Fall Amerell, nicht um eine Generalabrechnung mit dem DFB und allen dort diagnostizierbaren Schwächen. Also: Argumentation am Thema ist da in jedem Falle hilfreicher als polemischer Populismus.
Björn Borg 06.03.2010
4. Sie verwechseln mal wieder Ursache und Wirkung
Zitat von wolfman11Der DFB sucht ein notwendiges und vermutlich hilfreiches Gespräch und sofort wird mit Schmutz geworfen. Neben all den sinnfreien Polemiken - weshalb sollte Zwanziger bitte zurücktreten? Und Bierhoff und Sammer? Hier ging es um den Fall Amerell, nicht um eine Generalabrechnung mit dem DFB und allen dort diagnostizierbaren Schwächen. Also: Argumentation am Thema ist da in jedem Falle hilfreicher als polemischer Populismus.
Natürlich können Sie nicht erkennen, dass es hier um die verkrusteten Macht- und Organisationsstrukturen im DFB geht, die solche Chaos - wer auch immer wem hier ans Bein pinkeln will - erst möglich machen.
frubi 06.03.2010
5. .
Zitat von sysopDFL-Präsident Reinhard Rauball hat eine Aussprache zu den privaten Emails von Schiedsrichter Michael Kempter angekündigt. Kempter begründete einige seiner Emails an Manfred Amerell mit einer "unglaublichen Drucksituation". Sein vorgesehenes Comeback fällt vorerst aus. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,681972,00.html
Frei nach Rob von den Ärzten:" Das sind Dinge von denen ich gaaaar nichts wissen will."
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.