FC Augsburg: Manager Rettig geht im Sommer

Aufsteiger FC Augsburg verliert zum Saisonende seinen Manager Andreas Rettig. In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Kritik an der Einkaufspolitik von Rettig gegeben. Die Gründe für die Trennung seien aber rein persönlich".

FCA-Manager Rettig: "Ich hatte sechs ereignisreiche und tolle Jahre in Augsburg" Zur Großansicht
dapd

FCA-Manager Rettig: "Ich hatte sechs ereignisreiche und tolle Jahre in Augsburg"

Hamburg - Andreas Rettig und der FC Augsburg gehen ab der nächsten Saison getrennte Wege. Der Manager wird seinen am 30. Juni 2012 auslaufenden Vertrag beim Aufsteiger nicht verlängern. Das teilte der 48-Jährige am Mittwoch mit.

Rettig war vor mehr als fünf Jahren zu den Schwaben gekommen und hatte den Verein zusammen mit Präsident Walter Seinsch und Trainer Jos Luhukay bis in die Bundesliga geführt. Der Manager hatte zuvor bereits bei Bayer Leverkusen, dem SC Freiburg und dem 1. FC Köln gearbeitet.

In den letzten Monaten hatte es immer wieder Kritik an der vermeintlich zögerlichen Einkaufspolitik von Rettig gegeben. Für seine Entscheidung den Club zu verlassen habe dies aber keine Rolle gespielt. "Ich hatte sechs ereignisreiche und tolle Jahre in Augsburg und habe diese Entscheidung aus rein persönlichen Gründen getroffen. Bei keiner meiner bisherigen Stationen im Profifußball konnte ich eine solch hohe Jobzufriedenheit genießen", sagte Rettig.

Während seiner Amtszeit gelangen dem Verein mit dem Erreichen des DFB-Pokal-Halbfinals (Saison 2009/10) und dem Bundesliga-Aufstieg die größten Erfolge der Vereinsgeschichte. Trotzdem will er den Verein nach der Sicherung des Klassenerhalts verlassen.

"Dass uns Herr Rettig nach sechs erfolgreichen Jahren verlässt ist schmerzlich für den FCA und mich persönlich. Wenn wir auch seine persönlichen Gründe für diese Entscheidung respektieren müssen, sind wir Herrn Rettig für seinen Rund-um-die-Uhr-Einsatz für unseren FCA zu größtem Dank verpflichtet", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Peter Bircks.

luk/dapd/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußballbundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Themenseiten Fußball
Tabellen