Spanischer Pokal Barça gewinnt Kampfspiel in Bilbao

Sechs Gelbe Karten in einer Halbzeit: Im Viertelfinal-Hinspiel des Pokals hat Athletic Bilbao versucht, dem FC Barcelona mit Härte beizukommen. Ohne Erfolg.

Barcelonas Adriano (r.): Durchgesetzt in Bilbao
AP/dpa

Barcelonas Adriano (r.): Durchgesetzt in Bilbao


Auch ohne zwei Superstars hat sich der FC Barcelona im spanischen Pokalwettbewerb keine Blöße gegeben. Im Hinspiel des Viertelfinales gewannen die Katalanen bei Athletic Bilbao 2:1 (2:0). Die Treffer für Barcelona erzielten Munir El Haddadi (18. Minute) und Neymar (24.). Aritz Aduriz (89.) glückte noch der Anschluss.

Barcelona trat in Bilbao ohne den angeschlagenen Lionel Messi an. Der Weltfußballer war beim Liga-Duell mit Athletic am vergangenen Sonntag (Endstand: 6:0 für Barcelona) angeschlagen ausgewechselt worden. Zudem fehlte den Katalanen der gesperrte Starstürmer Luis Suárez. Der Uruguayer war wegen eines Wutausbruchs im Pokal-Achtelfinale gegen Stadtrivale Espanyol bestraft worden.

Die Partie war von vielen harten Zweikämpfen geprägt. Vor allem weil Athletic versuchte, Barcelona mit Härte zu begegnen. Insgesamt verteilte der Schiedsrichter neun Gelbe Karten, sechs davon gingen aufs Konto der Gastgeber.

Im zweiten Spiel des Abends kam Atlético Madrid bei Celta Vigo nicht über ein 0:0 hinaus. Die Viertelfinal-Rückspiele werden am kommenden Mittwoch ausgetragen.

mon/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.