Nach Unruhen um Katalanisches Referendum FC Barcelona beteiligt sich an Generalstreik

Das Training fällt aus: Beim FC Barcelona wird am Dienstag der Ball ruhen. Mehrere Organisationen und Verbände hatten nach dem Referendum in Katalonien zum Streik aufgerufen.

Leere Ränge beim Spiel FC Barcelona gegen Las Palmas
REUTERS

Leere Ränge beim Spiel FC Barcelona gegen Las Palmas


Der FC Barcelona will am Dienstag an einem Generalstreik in der nach Unabhängigkeit strebenden Region Katalonien teilnehmen. "Der Klub wird morgen geschlossen sein", teilte der Verein aus der spanischen Primera División auf seinem Twitterkanal mit.

"Kein Profi- und keine Jugendmannschaft wird morgen in der Ciutat Esportiva trainieren." Die "Ciutat Esportiva Joan Gamper" ist das Trainingsgelände von Barça. Mehrere Organisationen und Verbände hatten zur Arbeitsniederlegung aufgerufen.

Am Sonntag hatte das Team vor leeren Rängen im Camp Nou 3:0 (0:0) gegen UD Las Palmas gewonnen. Die Partie fand ohne Zuschauer statt, nachdem Barça vergeblich versucht hatte, das Spiel wegen der Unruhen rund um das Unabhängigkeitsreferendum zu verschieben. Bei Ausschreitungen mit polizeilicher Gewalt wurden 844 Menschen verletzt.

Innenverteidiger Gerard Piqué hatte nach der Partie vor laufenden Kameras geweint und gesagt: "Ich bin und fühle mich katalanisch, heute mehr denn je. Ich bin stolz auf das Verhalten der Menschen in Katalonien. Wählen ist ein Recht, das verteidigt werden muss."

jan/dpa

TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.