Spanischer Pokal Messi schießt zwei Tore beim Comeback

Lionel Messi will 2014 zu einem "großartigen Jahr" machen - der Anfang ist ihm schon mal gelungen. Bei seinem Comeback nach acht Wochen Verletzungspause schoss der Superstar des FC Barcelona zwei Tore. Das Achtelfinal-Hinspiel im spanischen Pokal gewann Barça souverän.

Barcelonas Superstar Messi: Als wäre er gar nicht weg gewesen
AFP

Barcelonas Superstar Messi: Als wäre er gar nicht weg gewesen


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Acht Wochen Verletzungspause waren Lionel Messi bei seinem Comeback kaum anzumerken. Im Achtelfinal-Hinspiel des spanischen Pokals gegen den FC Getafe schoss der Argentinier prompt zwei Tore - obwohl er erst in der 64. Minute eingewechselt worden war. Beim 4:0 (1:0) für Barça traf Messi in der 89. Minute und in der Nachspielzeit. Die ersten beiden Tore hatte Cesc Fàbregas erzielt (8. Minute/63. via Elfmeter).

"Ich habe mich im Training gut gefühlt", sagte Messi, "ich hatte keine Probleme mit dem Muskel." Er sei motiviert, 2014 zu einem "großartigen Jahr" zu machen. Messi hatte im November einen Muskelriss im linken Oberschenkel erlitten und war erst Anfang Januar ins Training zurückgekehrt. Schon in der ersten Trainingseinheit vor 13.000 Zuschauern hatte der 26-Jährige drei Tore geschossen.

Gegen Getafe traf er zunächst aus kurzer Distanz nach Vorarbeit von Martin Montoya, wenig später schloss er ein Solo ab. "Messis Karriere ist wie ein Drehbuch", sagte Barça-Trainer Gerardo Martino: "Wenn man denkt, er ist am Boden, trifft er innerhalb von zwei oder drei Minuten. Dieses Spiel war die Zusammenfassung seiner gesamten Karriere." Das Rückspiel in der Copa del Rey ist am kommenden Donnerstag in Getafe.

Titelverteidiger Atlético Madrid, in der Liga punktgleich mit Tabellenführer Barcelona, musste sich hingegen mit einem 1:1 (0:0) beim FC Valencia begnügen. Raul Garcia brachte die Gäste zwar in der 72. Minute in Führung, Helder Postiga gelang in der Nachspielzeit aber noch der Ausgleichstreffer. Real Madrid spielt am Donnerstag gegen CA Osasuna (21.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

max/dpa/AP



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hokie 09.01.2014
1.
Der Junge heisst Montoya nicht Montaya...
pass.opp.do 09.01.2014
2. @hokie
Sie meinen sicherlich Tony Montana, Verehrtester.
tiad 09.01.2014
3. ..wenn dann ganz korrek...
...Antonio Montana..
hokie 09.01.2014
4.
passt mal auf ihr Klugscheisser ;-) Natuerlich heisst der Junge Martin Montoya, Barca, TrikotNr 19 ! und spon hatte ihn in der ersten Version fehlerhaft als Montaya benannt...
docxray 09.01.2014
5. Blödsinn
....der heißt Joe Montana und spielt bei den 49er´s ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.