FC Barcelona Coach Vilanova erneut an Krebs erkrankt

Schock für den FC Barcelona: Trainer Tito Vilanova muss sich wegen einer Krebserkrankung in Behandlung begeben. Bereits vor einem Jahr war bei dem 44-Jährigen ein Tumor in der Ohrspeicheldrüse festgestellt worden.

DPA

Hamburg - Der FC Barcelona muss längere Zeit ohne seinen Trainer Tito Vilanova auskommen. Der 44-Jährige muss sich wegen einer Krebserkrankung behandeln lassen und wird das Team bis auf weiteres nicht trainieren. Das gab der spanische Top-Club am Mittwoch bekannt. Vilanova soll demnach bereits am Donnerstag operiert werden und für drei bis vier Tage im Krankenhaus bleiben. Sein Assistent Jordi Roura übernimmt vorübergehend Villanovas Aufgaben.

Noch ehe die Erkrankung offiziell bekanntgegeben worden war, hatte der Erzrivale gute Besserung gewünscht. "Real Madrid möchte seine ganze Unterstützung, Liebe und Zuneigung für Tito Vilanova ausdrücken", hieß es in einer Mitteilung: "Wir wünschen ihm eine baldige Genesung und schicken auch an seinen Verein und seine Familie die besten Wünsche."

Es ist nicht das erste Mal, dass Vilanova gegen den Krebs kämpfen muss: Bereits 2011 war er wegen eines Tumors in der Ohrspeicheldrüse operiert worden. Nun ist die Krankheit offenbar wieder ausgebrochen.

Vilanova war seit 2008 Co-Trainer der ersten Mannschaft des spanischen Top-Clubs und hatte das Team zu Beginn der laufenden Saison übernommen. Er folgte dem Startrainer Josep Guardiola, mit dem er jahrelang zusammengearbeitet hatte. Sein Vertrag läuft noch bis Juni 2014.

Mit Vilanova an der Seitenlinie startete Barcelona furios in die Saison: Die ersten sechs Ligaspiele konnte der Club in Serie gewinnen, nach 16 Spieltagen führt Barça die Primera División mit neun Punkten vor Atletico Madrid an, Real Madrid liegt gar 13 Punkte zurück. In der Champions League zog Vilanovas Team souverän als Gruppensieger in die K.o.-Runde ein.

bka/fre/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
steyrtal 19.12.2012
1. Ohrspeicheldrüsenkrebs ist ein furchtbares Leiden
sehr aggressiv und tödlich. Ich kenne jemanden, die Schmerzen sind entsetzlich - der Krebs frisst sich durch die Wange durch - ein Martyrium und ich kann diesem Trainer nur das allerbeste wünschen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.