Sieg gegen Malaga Barcelona trotz Messis Baby-Pause erfolgreich

Der FC Barcelona hat beim Tabellenschlusslicht FC Malaga einen ungefährdeten Sieg geholt. Nicht dabei war Superstar Lionel Messi, der Verpflichtungen abseits des Platzes nachkam.

Philippe Coutinho (v.)
REUTERS

Philippe Coutinho (v.)


Auch in Abwesenheit von Stürmer Lionel Messi hat der FC Barcelona seinen Tabellenvorsprung vorerst ausgebaut. Beim Schlusslicht aus Malaga gewannen die Katalanen 2:0 (2:0) durch Tore von Luis Suárez (15. Minute) und Philippe Coutinho (28.). Malaga spielte nach einer Roten Karte für Samuel García ab der 30. Minute in Unterzahl. Verfolger Atlético Madrid kann am Sonntag gegen Celta Vigo nachziehen.

Nicht mit nach Andalusien gereist war Lionel Messi. Der fünfmalige Weltfußballer ist zum dritten Mal Vater geworden. "Willkommen Ciro! Gott sei Dank, es lief alles sehr gut, ihm und seiner Mama geht es sehr gut, wir sind sehr glücklich!", mit diesen Worten verkündete der der Argentinier die Botschaft bei Instagram.

Barcelonas ewiger Rivale, Real Madrid, hatte sein Spiel früher am Tag 2:1 in Eibar gewonnen. Cristiano Ronaldo sorgte für beide Treffer - Sergio Ramos für Irritationen mit einer rund fünfminutigen Toilettenpause während des laufenden Spiels.

tip/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.