El Clásico Barça verpasst in Unterzahl Sieg gegen Real

Schon in Hälfte eins sah Barças Sergi Roberto Rot - und trotzdem waren die Katalanen dem Sieg näher als Real. Am Ende stand ein Remis, das geprägt war von Fehlentscheidungen des Schiedsrichters.

Gareth Bale (l.), Lionel Messi
REUTERS

Gareth Bale (l.), Lionel Messi


Die Meisterschaft war bereits entschieden, der Abstand der Rivalen betrug 15 Punkte - und dennoch haben sich der FC Barcelona und Real Madrid einen intensiven "Clásico" geliefert. Das Spiel endete 2:2 (1:1). Barça, das sich schon vor einer Woche den Titel gesichert hatte und außerdem Pokalsieger ist, spielte dabei nach einer Roten Karte gegen Sergi Roberto (45.+3 Minute) lange in Unterzahl. Luis Suárez (10.) und Lionel Messi (52.) brachten ihr Team zweimal in Führung, Cristiano Ronaldo (14.) und Gareth Bale (72.) glichen jeweils für die Gäste aus.

Barcelona hat damit weiter die historische Chance, die Saison ohne Niederlage in der Liga abzuschließen. Eine Saison ohne Niederlage hatte in Spanien zuletzt Real vor 86 Jahren geschafft, damals umfasste die Spielzeit nur 18 Begegnungen. Die Madrilenen wiederum können ihre Saison noch mit dem dritten Gewinn der Champions League in Folge krönen. Am 26. Mai steht das Endspiel gegen den FC Liverpool an.

Dass beide Teams den Clásico trotz der geringen sportlichen Bedeutung sehr ernst nahmen, zeigten vor allem die letzten Minuten der ersten Hälfte. In einer zunehmend hitzigen Begegnung gab es kurz vor der Pause viele Zweikämpfe, Fouls und Diskussionen. Der Höhepunkt der Auseinandersetzungen: Sergi Roberto sah für einen Schlag gegen Marcelo die Rote Karte (45.+3).

Der Platzverweis war berechtigt. Ansonsten war das Spiel aber durch Fehlentscheidungen des Schiedsrichters geprägt. Vor Messis Treffer zum 2:1 hatte Suárez den Ball mit einem Foul gegen Raphael Varane erobert. Anschließend umkurvte Messi Sergio Ramos und Casemiro und schoss ein (52.). Nach einem Foul von Jordi Alba an Marcelo im Strafraum blieb der Elfmeterpfiff zudem aus (76.). Auf der anderen Seite hätte Gareth Bale einen Platzverweis verdient gehabt. In der ersten Hälfte hätte der Waliser mehrfach Gelb sehen müssen, erst in der zweiten bekam er dann die Verwarnung.

Messi verpasst das 3:1, Bale rettet Real

Gerade die Anfangsphase verlief hochklassig. Barcelona begann stark und ging durch eine schöne Kombination in Führung: Suárez spielte einen Ball aus dem Mittelfeld auf die rechte Außenbahn. Roberto vollendete seinen Angriffslauf mit einer präzisen Flanke auf den mitgelaufenen Suárez und der Uruguayer traf per Volley (10.).

Nur vier Minuten später glich Real durch einen schönen Spielzug aus: Toni Kroos spielte zu Ronaldo und bekam den Ball mit einem Hackenpass zurück. Die Flanke des deutschen Nationalspielers köpfte Karim Benzema vor das Tor, wo Ronaldo den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückte.

Es war sein insgesamt 18. Clásico-Treffer. Damit hat Ronaldo die Real-Legende Alfredo Di Stéfano eingeholt. Beinahe hätte der 33-Jährige noch nachgelegt: Er setzte einen Distanzschuss knapp daneben. Weil sich Ronaldo allerdings bei seinem Treffer leicht verletzt hatte, wurde er zur Pause ausgewechselt.

In der zweiten Hälfte wurde Barcelona trotz Unterzahl aber wieder aktiver und belohnte sich mit der erneuten Führung durch Messi nach dem Foul von Suárez. In der 70. Minute verpasste Messi frei vor Torwart Keylor Navas das 3:1 und nur wenig später fiel der Ausgleich: Bale traf mit einem starken Distanzschuss nach Zuspiel von Marco Asensio (72.) und sicherte Real nach dem 0:3 im Hinspiel im zweiten Liga-Clásico der laufenden Saison immerhin einen Punkt.

FC Barcelona - Real Madrid 2:2 (1:1)
1:0 Suárez (10.)
1:1 Ronaldo (14.)
2:1 Messi (52.)
2:2 Gareth Bale (72.)
Barcelona: ter Stegen - Roberto, Piqué, Umtiti, Alba - Rakitic, Busquets, Iniesta (58. Paulinho - Coutinho (46. Semedo), Messi, Suárez (90.+2 Alcácer)
Real: Navas- Nacho (68. Vazquez), Ramos, Varane, Marcelo - Modric, Casemiro, Kroos (84. Kovacic) - Benzema, Ronaldo (46. Asensio), Bale
Schiedsrichter: Aljeandro José Hernández Hernández
Gelbe Karten: Rakitic, Messi, Suárez - Nacho, Ramos, Varane, Marcelo, Bale
Rote Karte: Roberto (45.+3)
Zuschauer: 97.939

aev/sid



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.