Zusage für kommende Saison: Barcelona vertraut auf Vilanova

Lange fehlte er dem FC Barcelona in dieser Saison, zuletzt kassierte seine Mannschaft eine bittere Niederlage bei Bayern München. Tito Vilanova soll dennoch über diese Saison hinaus Barça-Trainer bleiben. "Wir haben vollstes Vertrauen in ihn", sagte der Vizepräsident des Clubs.

Tito Vilanova: Genießt das Vertrauen des Clubs Zur Großansicht
DPA

Tito Vilanova: Genießt das Vertrauen des Clubs

Hamburg - Dem FC Barcelona droht das Aus im Halbfinale der Champions League, doch der Verein steht zu seinem Trainer. Barças Vizepräsident Josep Maria Bartomeu kündigte in einem Interview mit dem Sender Catalunya Ràdio an, dass Tito Vilanova auch in der kommenden Saison im Amt bleibe.

Bartomeu wies damit Befürchtungen zurück, wonach Vilanova nach seiner Krebsbehandlung Anfang dieses Jahres nicht im Amt bleiben könne. "Dies war eine schwere Saison für Tito", so Bartomeu. "Aber der Trainer hat gute Arbeit geleistet. Wir haben volles Vertrauen in ihn."

Nach der 0:4-Niederlage der Katalanen im Halbfinal-Hinspiel der Champions League bei Bayern München werde bei Barça keine neue Ära eingeleitet werden. "Das ist nicht notwendig", sagte der Vize-Clubchef. Es werde aber zur neuen Saison einige Änderungen im Spielerkader geben. "Wir werden Korrekturen vornehmen, aber mehr nicht. Jedes Jahr ist es notwendig, das Team zu verbessern."

luk/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Primera División
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Champions League: Gala-Show der Super-Bayern