Bayern-Profi Dante fühlt sich unfair behandelt

"Es wird nicht fair über mich geurteilt": Bayern-Profi Dante wehrt sich gegen die Kritik an seiner Person. Der Brasilianer glaubt, von ihm entstehe ein falsches Bild - auch wegen des Debakels im WM-Halbfinale.

Bayern-Profi Dante: "Wenn ich scheiße war, sage ich auch, dass ich scheiße war"
Getty Images

Bayern-Profi Dante: "Wenn ich scheiße war, sage ich auch, dass ich scheiße war"


Hamburg - Bayern-München-Profi Dante hadert mit seinen Kritikern. "Ich bin sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr enttäuscht", sagte der brasilianische Nationalspieler der "Bild"-Zeitung: "Schimpft! Jederzeit! Aber nur wenn es berechtigt ist. Wenn ich scheiße war, sage ich auch, dass ich scheiße war."

Der 31-Jährige fühlt sich unfair behandelt und führt die Kritik auch auf die 1:7-Niederlage Brasiliens gegen die deutsche Nationalmannschaft im WM-Halbfinale zurück. "Seit dem 1:7 gegen Deutschland sehen die Leute mich schlechter. Mit weniger Respekt. Es wird nicht fair über mich geurteilt", sagte Dante: "Ich bin sicher, dass die Leute, wäre ich als Weltmeister wiedergekommen, ganz anders über mich urteilen würden - selbst wenn ich exakt identisch spielen würde wie jetzt."

Wegen der Kritik fürchtet der Innenverteidiger, der jüngst vor allem nach dem 1:4 der Bayern zum Rückrunden-Auftakt in Wolfsburg kritisiert worden war, sogar um seine Laufbahn: "Niemand denkt darüber nach, ob man damit meine Karriere kaputt machen könnte. Momentan verselbstständigt sich ein falsches Bild von mir."

ham/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 44 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
aprilhh 12.02.2015
1. Oh nöö
Ach lieber Dante. Am besten du nimmst dir das alles nicht so zu Herzen und konzentrierst dich lieber auf das Fußballspielen. Denn die Kritik ist berechtigt, du bist seit dieser Saison ein Unsicherheitsfaktor und bei weitem nicht mehr so Ball- und Passsicher wie in der Tripel Saison. Boateng und Benatia sind schon lange an dir vorbei gezogen. Sobald Badstuber wieder fit ist (und bleibt) bist du eh raus. LG!
ekel-alfred 12.02.2015
2. Dante Bonfim Costa Santos
Lieber Dante Bonfim Costa Santos, so ist das eben, wenn man bei einem "Spitzenklub" arbeitet. Da muss man eben immer 150% geben, ansonsten ist man raus. Wärst Du noch in Gladbach, wäre das kein Thema. Aber Du musstest ja unbedingt nach München. Also jammer nicht, sondern häng Dich rein!
zauselfritz 12.02.2015
3.
Zitat von aprilhhAch lieber Dante. Am besten du nimmst dir das alles nicht so zu Herzen und konzentrierst dich lieber auf das Fußballspielen. Denn die Kritik ist berechtigt, du bist seit dieser Saison ein Unsicherheitsfaktor und bei weitem nicht mehr so Ball- und Passsicher wie in der Tripel Saison. Boateng und Benatia sind schon lange an dir vorbei gezogen. Sobald Badstuber wieder fit ist (und bleibt) bist du eh raus. LG!
Nicht das er solches Forengequatsche wahrnehmen würde, aber die Journalie labert zuweilen denselben Müll daher - das ist für Brasilianer noch nie einfach gewesen, da sie sich solchen Gequatsche aus dem Blätterwald halt doch sehr zu Herzen nehmen. Wenn er aus seinem Tief rauskommt, dann hockt wohl eher einer der anderen auf der Bank - das Dante die nötigen Fähigkeiten hat, hat er mit massgeblichem Anteil an der Triple-Saison bewiesen.
weltenbummler1 12.02.2015
4. Dante war gut
Mittlerweile ist er aber von Benatia und Boateng überholt worden und spielt auch unsicher.
Seraphan 12.02.2015
5.
Statt Gründe zuerst bei sich selbst zu suchen, ist es natürlich einfacher, sie bei anderen finden zu wollen. Eine typisch brasilianische Verhaltensweise. Das 1:7 ist in unseren Köpfen bereits lange verschwunden. Im Kopf des Herrn Dante offensichtlich noch nicht. Er sollte sich darum zuerst kümmern.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.