Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Fußballbundesliga: Bayern gewinnt in Hannover, Dortmund nur Remis beim HSV

Rückstand gedreht, Meisterschaft vor Augen: Die Bayern mussten in Hannover einem 0:1 hinterherlaufen, gewannen am Ende aber souverän. Verfolger Wolfsburg verlor in Augsburg, der BVB spielte unentschieden.

Bundesliga: Bayern drehen mit Standards das Spiel Fotos
Getty Images

SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Der FC Bayern München hat einen souveränen 3:1 (1:1)-Auswärtserfolg bei Hannover 96 gefeiert. Für die Münchner trafen Xabi Alonso per Freistoß (28. Minute) und zweimal Thomas Müller (60. und 72.). Hiroshi Kyotake hatte die Gastgeber in der 25. Minute in Führung geschossen. Weil Wolfsburg in Augsburg verlor, haben die Bayern an der Tabellenspitze nun elf Punkte Vorsprung auf den VfL.

Die Bayern begannen druckvoll, David Alaba hätte beinahe aus einer ähnlichen Situation getroffen wie im Pokalspiel gegen Eintracht Braunschweig, doch 96-Keeper Ron-Robert Zieler konnte parieren. Anschließend wurden die Gastgeber stärker, die Bayern verloren 60 Prozent ihrer Zweikämpfe in den ersten zwanzig Minuten und Holger Badstuber musste eine Chance von Arthur Sobiech vereiteln.

Dann gelang Hannover der Coup: Kyotake traf nach Vorlage von Jimmy Briand in der 25. Minute. Die Freude währte aber nicht lange, Xabi Alonso glich fast umgehend per Freistoß aus (28.). Bayern-Trainer Josep Guardiola reagierte, wechselte Dante früh aus, für ihn kam Robert Lewandowski. In der 60. Minute zahlte sich das aus, als der Pole von Marcelo gefoult wurde und es einen Elfmeter gab. Müller verwandelte sicher. Der deutsche Nationalspieler konnte anschließend noch mit einem Kopfballtreffer erhöhen (78.).

Hamburger SV - Borussia Dortmund 0:0

Vor der Partie atmete der BVB auf, der im Pokal verletzt ausgewechselte Marco Reus konnte auflaufen. Die Gäste agierten von Beginn an dominant, hatten in der ersten Hälfte 70 Prozent Ballbesitz, große Möglichkeiten gab es aber bis auf eine Chance von Pierre-Emerick Aubameyang nicht. Seinen halbhohen Schuss in der 28. Minute konnte HSV-Keeper Jaroslav Drobny klären. Bei den Hamburgern hätte zweimal der Franzose Mohamed Gouaida treffen können, doch erst ging sein Dropkick über das Tor (19.), dann parierte Roman Weidenfeller (26.).

In der zweiten Hälfte kam Kevin Kampl für den schwachen Shinji Kagawa und hatte gleich die erste Chance für den BVB (53.). Die Partie blieb aber zerfahren. Hamburg begegnete den Dortmundern mit zahlreichen Fouls, der BVB konnte spielerisch keine Akzente setzen.

FC Augsburg - VfL Wolfsburg 1:0 (0:0)

Der VfL Wolfsburg muss die erste Niederlage in der Rückrunde hinnehmen. In Augsburg überstand der VfL früh eine Schrecksekunde: Vieirinha foulte Tobias Werner als letzter Verteidiger vor dem Strafraum. Es hätte Freistoß und einen Platzverweis für den Portugiesen geben können, Schiedsrichter Manuel Gräfe ahndete die Situation allerdings nicht. Der FCA blieb daraufhin das gefährlichere Team, zweimal vergab Werner (29. und 45.+1) die mögliche Führung zur Pause.

In der 62. Minute gab es wieder eine knifflige Szene, als Augsburgs Abwehrspieler Abdul Rahman Baba im Strafraum zu Boden ging: Elfmeter. Zwar scheiterte Werner an Diego Benaglio, doch Dominik Kohr traf im Nachschuss (63.). Wolfsburgs Daniel Caligiuri verpasste zweimal aus der Distanz den möglichen Ausgleich (68. und 76.), ein eigentlich regulärer Treffer von Robin Knoche wurde nicht gegeben (81.).

FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim 1899 3:1 (2:0)

Dem FC Schalke ist mit dem 3:1 (2:0)-Erfolg gegen Hoffenheim eine Wiedergutmachung für die Derby-Niederlage gelungen. Im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim stand zunächst Linksverteidiger Christian Fuchs gleich dreimal im Blickpunkt: Erst zielte der Österreicher nur knapp vorbei (2.), auf der Gegenseite rettete er gegen Anthony Modeste auf der Linie (3.), schließlich traf er zur Schalke-Führung nach Flanke von Marco Höger in der zwölften Minute. Die starke erste Hälfte krönte Max Meyer, der einen Pass von Eric Maxim Choupo-Moting zum 2:0 abschloss (40.).

Direkt nach der Pause erhöhte wieder Meyer, dessen auch zweiten Treffer Choupo-Moting vorbereite (52.) - die Partie war früh entschieden. Schalke verwaltete die Führung, Hoffenheim agierte trotz einer Umstellung auf ein 3-5-2-System bis zum Ende harmlos. Kevin Volland betrieb Ergebniskosmetik (73.).

SC Freiburg - Werder Bremen 0:1 (0:1)

In der ersten halben Stunde waren die Bremer zwar leicht überlegen, doch klare Chancen gab es auf beiden Seiten nicht, nur Jonathan Schmid prüfte einmal Werder-Keeper Raphael Wolf (26.). Bremens Angreifer Franco di Santo schoss die Gäste dann mit einem sehenswerten Treffer in Führung (36.), nur drei Minuten später hätte Fin Bartels sogar noch erhöhen können, zielte aber links am Tor vorbei.

Freiburg versuchte noch mal zurückzukommen, Werder erspielte sich aber weiterhin die besseren Chancen. Weil der eingewechselte Cedrick Makiadi die Entscheidung verpasste (70.), blieb es beim knappen Auswärtserfolg für Bremen.

zaf

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 110 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Greg84 07.03.2015
Das war heute tatsächlich sehr glücklich gegen Hannover. Was genau beim Freistoß zum 1:1 ein Foul gewesen sein soll, ist mir nicht klar. Der Elfmeter war wohl auch nicht korrekt, weil der Kopf zu tief war, mir war allerdings nicht bewusst, dass man dann scheinbar ungestraft dagegen treten darf. Hannover hat das heute sehr gut gemacht. Dante so früh vom Platz zu nehmen, war absolut richtig in meinen Augen, er hatte sich schon einige Fehler geleistet bis dahin. Erstaunlich, dass Badstuber, der so lange verletzt war, Dante so schnell wieder überholt hat.
2. Eine Frechheit
tangentiale 07.03.2015
Da hat Hannover mal eine Chance gegen die Bayern und schon kommt der Schiedsrichter ins Spiel.Das war eine Frechheit und ist so nicht hinnehmbar.Beide Tore waren irregulär und brachten die Bayern erst auf die Siegerstraße.Beide Szenen wären gegen die Bayern nie gepfiffen worden.So geht es nicht,meine Herren Schiedsrichter.
3.
sylkeheimlich 07.03.2015
Verdienter Sieg der Bayern, wenn - zugegeben - etwas glücklich. Kann mir mal jemand sagen warum mit 3 Innenverteidigern angefangen wurde? Dante war heute ehrlich gesagt 'ne arme Sau. Er ist im Moment nicht in Form, da sollte er draußen bleiben, aber bitte nicht vor Halbzeit rausgenommen werden. Ich fand's nicht so gut. Nun freue ich mich auf Mittwochabend. Wird hoffentlich ein cooles Spiel für meine Roten. Forever FC Bayern.
4. Glückwunsch FCB
williondo 07.03.2015
Das war wohl der Titel-Hattrick. Sauber sog i!
5.
nighttiger 07.03.2015
Zitat von Greg84Das war heute tatsächlich sehr glücklich gegen Hannover. Was genau beim Freistoß zum 1:1 ein Foul gewesen sein soll, ist mir nicht klar. Der Elfmeter war wohl auch nicht korrekt, weil der Kopf zu tief war, mir war allerdings nicht bewusst, dass man dann scheinbar ungestraft dagegen treten darf. Hannover hat das heute sehr gut gemacht. Dante so früh vom Platz zu nehmen, war absolut richtig in meinen Augen, er hatte sich schon einige Fehler geleistet bis dahin. Erstaunlich, dass Badstuber, der so lange verletzt war, Dante so schnell wieder überholt hat.
Der Freistoß war sicherlich sehr glücklich. Allerdings musst man solche Freistöße auch schießen können. Ist ja nicht (fast) automatisch Tor wie beim 11 m. Der 11 m wurde allerdings richtig gepfiffen. Es wurde NICHT als gefährliches spiel gewertet. Dafür ist der Kopf zu tief. Aber es war trotzdem ein Foul, denn es ist egal ob man Kopf oder Schienbein trifft. Außerdem gab es noch 2 weitere strittige Szenen, einmal wurde Robben im 16er hinten getroffen und das Handspiel im 16er bei der Flanke von Bernat. Zu Dante: Bitte nur noch in sehr unwichtigen spielen einsetzen und am ende der Saison verkaufen. Ich war sogar kurz nach dem 1:0 der Meinung " Dante zum verschenken". Unglaublich was der für Böcke schießt. Der ist ne tickende Zeitbombe. Zu H96: Starkes Spiel, Räume konsequent zugestellt, viel gelaufen, viel Biss in den Zweikämpfen. Allerdings merkt man deutlich, dass nach 60 min die Puste ausgingen und Bayern viel mehr kombinieren konnte, was auch zum 1:3 führte.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Bundesliga: Die Highlights der Hinrunde

Fotostrecke
Millionen für Spieler: Die teuersten Bundesliga-Transfers

Themenseiten Fußball
Tabellen


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: