Fanaufkommen in Deutschland: Dortmund erobert den Osten

Von Florian Oediger

Welcher Bundesligist hat die meisten Anhänger? Und wie beliebt sind die Clubs in den verschiedenen Regionen Deutschlands? Die Umfrage "Fußball-Monitor" hat die aktuellen Werte ermittelt, die das Magazin "SPONSORS" erklärt.

Dortmunder Fans: Etwa 5,7 Millionen in Deutschland Zur Großansicht
DPA

Dortmunder Fans: Etwa 5,7 Millionen in Deutschland

Der FC Bayern München ist weiterhin der beliebteste Fußballclub in Deutschland. Das ist ein Ergebnis des aktuellen "Fußball-Monitors" des Beratungsinstituts Sport+Markt. Laut der Umfrage unter 602 fußballinteressierten Deutschen zwischen 14 und 69 Jahren ist mehr als jeder Vierte Fan des Rekordmeisters (26 Prozent). Hochgerechnet haben die Münchner damit bundesweit etwa neun Millionen Anhänger.

Rund 3,3 Millionen Fans weniger hat Borussia Dortmund. Der BVB muss trotz der sportlichen Erfolge in der Saison 2011/2012 mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft und des DFB-Pokals mit dem zweiten Platz im Beliebtheitsranking Vorlieb nehmen - 17 Prozent votierten im Mai 2012 für den BVB. Es ist aber zugleich der höchste Wert, den die Borussia in den vergangenen zehn Jahren erzielte. Zu Platz drei klafft bereits eine große Lücke. Der SV Werder Bremen und der FC Schalke 04 teilen sich diese Position in der Mai-Umfrage mit jeweils acht Prozent. Dies entspricht umgerechnet einem Potential von etwa drei Millionen Fans.

Fans von Dortmund Bayern: Starker Anstieg beim BVB Zur Großansicht
Sponsors / Quelle: Sport+Markt

Fans von Dortmund Bayern: Starker Anstieg beim BVB

Nicht nur in der aktuellsten Erhebung aus dem Mai dieses Jahres, sondern auch bei der Betrachtung der gesamten Saison 2011/2012 verbuchte der FC Bayern im Vergleich aller 18 Bundesligisten die höchsten Beliebtheitswerte. So gaben 24,9 Prozent der Befragten den FC Bayern als ihren Lieblingsclub an. Der BVB bringt es auf 15,3 Prozent vor Werder Bremen (8,9), dem Hamburger SV (7,5) und Borussia Mönchengladbach (7,2).

Auch die Betrachtung der Beliebtheit nach Regionen offenbart neue Ergebnisse. So findet sich Borussia Dortmund erstmals in fünf der insgesamt sechs regionalen Top-3-Beliebtheitsranglisten wieder.

Einzig in der Region Bayern ist der BVB nicht unter den beliebtesten drei Clubs vertreten. Mit großem Abstand führt dort der FC Bayern München das Ranking an: Zwei von drei Bayern sympathisieren mit dem deutschen Rekordmeister. Erstaunlich hoch sind die Beliebtheitswerte von Borussia Dortmund dagegen im Osten der Republik: Mit einem Zuspruch von 27 Prozent der Befragten sind die Schwarz-Gelben in keiner Region Deutschlands beliebter.

"Die größten Sympathien erhält der BVB in den Bundesländern Sachsen-Anhalt und Thüringen", sagt Carsten Cramer. Laut dem Direktor für Marketing & Vertrieb der Borussia sind die Treiber für die hohen Beliebtheitswerte im Osten unter anderem die nachhaltig wirkenden sportlichen Erfolge aus den 90er-Jahren mit dem Dresdner Matthias Sammer als Kapitän im BVB-Trikot. Zudem komme der Borussia zugute, aktuell drei Akteure aus den neuen Bundesländern in ihren Reihen zu haben: Marcel Schmelzer (Geburtsort Magdeburg), Leonardo Bittencourt (Leipzig) und Chris Löwe (Plauen).

Fans in Deutschland: BVB im Osten ganz vorne Zur Großansicht
Sponsors / Quelle: Sport+Markt

Fans in Deutschland: BVB im Osten ganz vorne

Auch mit der Marken-Inszenierung in und um das DFB-Pokalfinale in Berlin dürfte der BVB gepunktet haben. So hatte der Club beim Endspiel im Mai unter anderem ein Public Viewing in der Hauptstadt veranstaltet.

Trotz der ohnehin schon guten Werte ging Dortmund in der Vorbereitung zur Saison 2012/2013 auf die sogenannte "Sommertour" durch Deutschland, um weiter an der Bekanntheits- und Beliebtheitsschraube zu drehen. In diesem Jahr hießen die Stationen Meppen, Münster und Erfurt. Neben den Testspielen gegen die ortsansässigen Clubs waren die Dortmunder jeweils zwei bis drei Tage mit Promotion-Aktionen in den Städten präsent.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ... ohne ostdeutsche Fußballklubs nur die halbe Wahrheit?
drsebastianschneider 12.09.2012
interessant wäre der Vergleich inkl. der Ost-Klubs - insbesondere Dynamo Dresden. Vermutlich würde dann das Bild zu Fanangaben deutlich divergieren. Vermutlich sind die oben genannten Zahlen eher Sympathiewerte
2. Hm
der_rookie 12.09.2012
602 Menschen wurden befragt. Und dann wurde noch nach 5 Regionen unterschieden. Damit wurden wohl in NRW rund 120 Leute befragt. Von denen bekannten sich dann 25 Befragte als Fans von Dortmund, 24 als Fans von Schalke und 23 als Fans von Gladbach. Wer darin ein statistisch signifikantes Ergebnis findet, der darf es behalten
3. repräsentativ ?!
andy74 12.09.2012
Der FC Augsburg hat in Bayern als mehr Sympathisanten als der der 1. FC Nürnberg. Offensichtlich wurden für die Ermittlung der Rangliste "Region Bayern" nur Leute im Postleitzahlengebiet 8 befragt ?
4.
Grützhard 12.09.2012
der_rookie bringt es auf den Punkt. Wenn in Bayern der Club nach 60 und insbesondere Augsburg kommt fress ich einen Besen. Folglich ist diese "Studie" wie die meisten Artikel aus diesem "Sponsors"-Magazin völlig für die Tonne. Diese bitte zukünftig im Wirtschaftsteil veröffentlichen, mit Sport haben die nichts zu tun.
5.
arti67 12.09.2012
602 Personen wurden befragt? Bei 80 Millionen Bundesbürgern erscheint mir das alles andere als repräsentativ. Wenn man 5000 Menschen gefragt hätte, aber so?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 13 Kommentare
SPONSORS@SPIEGEL ONLINE