Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

FC Bayern: Martínez soll nach Knie-OP vier Wochen ausfallen

Abwehrspieler Martínez: Meniskusschaden im linken Knie Zur Großansicht
Getty Images

Abwehrspieler Martínez: Meniskusschaden im linken Knie

Javi Martínez ist in Spanien am verletzten Knie operiert worden. Der FC Bayern geht nur von einer kurzen Pause aus. Ein Einsatz im Achtelfinale der Champions League ist trotzdem unwahrscheinlich.

Abwehrspieler Javi Martínez hat einen kleinen Meniskusschaden im linken Knie erlitten. Der Spanier wurde in Barcelona von seinem Vertrauensarzt Ramon Cugat operiert. Laut Angaben des FC Bayern ist der Eingriff erfolgreich verlaufen. Der Klub rechnet mit einer Ausfallzeit von vier Wochen.

"Jérôme (Boatang) fällt sicherlich länger aus, aber Martínez ist eine Geschichte, die von überschaubarer Dauer sein wird", hatte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bereits am Wochenende gesagt. Im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Juventus Turin am 23. Februar (20.45 Uhr, High-Liveticker SPIEGEL ONLINE) ist Martínez aber auf jeden Fall nicht dabei. Im Rückspiel am 16. März könnte der spanische Nationalspieler wieder im Kader stehen, sollte er wirklich nur vier Wochen ausfallen.

Am linken Knie hatte Martínez im Sommer 2014 einen Totalschaden erlitten und erst eine Saison später wieder richtig Fuß gefasst. Nach dem Ausfall des Spaniers und von Boateng hatten die Münchner kurzfristig Serdar Tasci von Spartak Moskau verpflichtet.

krä/dpa/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Na...
ge1234 02.02.2016
... Gott sei Dank! Trotzdem war es eine richtige Entscheidung, für alle Fälle Tasci als Ersatz auszuleihen!
2.
nextsl 02.02.2016
Zitat von ge1234... Gott sei Dank! Trotzdem war es eine richtige Entscheidung, für alle Fälle Tasci als Ersatz auszuleihen!
Bei Ribery ging man auch nur von einer "kurzen Ausfallzeit" aus, das "Ende vom Lied" ist bekannt. So kurz nach einem operativen Eingriff halte ich "Wasserstandsmeldungen" für wenig zielführend, vor allem weil der betroffene Spieler auch erst wieder soweit in Form kommen muss, dass er für das Team eine Verstärkung darstellt. Die Ausleihe von Tasci somit folgerichtig.
3. Mit der Ausleihe
Pela1961 03.02.2016
von Tasci hat man so schnell wie möglich und so gut wie möglich reagiert. Auf jeden Fall kann man so doch rotieren, um die Belastung etwas geringer zu halten. Ob Tasci für die KO-Spiele in der CL taugt, wird sich zeigen müssen. Aber was solls - das gehört dazu. Selbst der größte und beste Kader ist nicht immun vor solchen Dingen. Erst die Offensive, jetzt die Defensive. Die Offensive hat man gut und sinnvoll verstärkt, ich bin gespannt, was der Sommer und Ancelotti bringen werden.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Themenseiten Fußball
Tabellen


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: