Nach Ribéry FC Bayern verlängert auch mit Robben und Rafinha

Weiter mit den Routiniers: Nach Franck Ribéry hat der FC Bayern auch die Verträge mit Arjen Robben und Rafinha verlängert. Beide Profis unterzeichneten bis zum Ende der kommenden Saison.

Arjen Robben
REUTERS

Arjen Robben


Der FC Bayern hat Arjen Robben und Rafinha neue Verträge für die kommende Spielzeit gegeben. Das teilte der Deutsche Meister mit. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit diesen verdienten Spielern um ein weiteres Jahr verlängern", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic und ergänzte, beide Profis spielten "in unseren Planungen für die kommende Saison eine wichtige Rolle".

Über den Verbleib von Robben war zuletzt viel spekuliert worden. Der Niederländer kam 2009 für eine Ablösesumme von 24 Millionen Euro von Real Madrid nach München, seitdem zählt der 34-Jährige zu den Leistungsträgern im Team. In der aktuellen Saison erzielte Robben in 34 Pflichtspielen sieben Treffer und bereitete zwölf Tore vor.

Rafinha spielt seit 2011 für Bayern. Der 32-Jährige war für eine Ablösesumme von knapp sechs Millionen Euro vom FC Genua zum Rekordmeister gewechselt. In dieser Spielzeit absolvierte der Außenverteidiger 38 Pflichtspiele, bereitete vier Treffer vor und erzielte ein Tor.

Vor wenigen Tagen hatte der FC Bayern den Vertrag mit Routinier Franck Ribéry um ein weiteres Jahr verlängert.

mru/dpa



insgesamt 55 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
gnarze 11.05.2018
1. Sehr schön
auch bei Robben gilt, was bei FR7 gilt, ihm wurde auch klargemacht, dass der nicht mehr der natürliche Platzhirsch auf rechts ist. Für die Liga reicht es locker, international ist damit eine weitere Waffe dazugekommen, wenn er fit ist.
jnek 11.05.2018
2. Gute Nachricht
Ich freue mich bereits heute auf die Riesenabschiedssause im kommenden Sommer wenn dann zwei der Besten einen würdigen Abschied bekommen werden (wer weiß, was mit Rafinha wird). Aber jetzt gibt es morgen erst mal eine Meisterfeier und in einer Woche wohl eine Doubleparty.
genaumeinding 11.05.2018
3. Tolle Nachricht
Aber solange Lewandowski einziger Stuermer mit Top Nivaeu bleibt gewinnt der FC Bayern keine CL.
stoffi 11.05.2018
4.
Zitat von genaumeindingAber solange Lewandowski einziger Stuermer mit Top Nivaeu bleibt gewinnt der FC Bayern keine CL.
Wäre vorn nicht gleich Robben und hinten sofort danach Boateng ausgefallen, wodurch der Spielverlauf total verändert wurde, wäre ein CL Sieg sehr gut drin gewesen. Selbst bei dem Ausfall des FCB hatte Real noch sehr viel Glück, was den Bayern fehlte Für Verletzungspech kann Lewi nun wirklich nix
ge1234 11.05.2018
5. Gut so!
Und trotzdem wird noch ein weiterer Außen benötigt, am besten Martial, Lemar oder Malcolm.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.