Bayern München Boateng muss operiert werden

Schlechte Nachrichten für den Rekordmeister: Jérôme Boateng muss sich nach einer Schulterverletzung einer OP unterziehen. Wie lange der Abwehrchef des FC Bayern München ausfällt, ist noch unklar.

Jérôme Boateng
imago

Jérôme Boateng


Jérôme Boateng vom FC Bayern München muss offenbar an der Schulter operiert werden. Das bestätigte der Abwehrspieler dem Fachmagazin "Kicker". Zuvor hatte sein Klub auf einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass Boateng im Spiel am Sonntag beim SV Darmstadt 98 (15.30 Uhr, High-Liveticker, SPIEGEL ONLINE) wegen muskulärer Probleme im Brustbereich nicht zur Verfügung stehen werde. Wie lange der 28-Jährige ausfällt, ist nicht bekannt. Nach dem Spiel in Darmstadt steht für den FC Bayern noch das Heimspiel gegen RB Leipzig an, ehe sich die Teams in die Winterpause verabschieden.

Boateng kam am 23. November bei der 2:3-Niederlage der Münchner bei FK Rostow letztmals zum Einsatz. In der Vorwoche hatte der "Fußballer des Jahres" nach seiner Muskelblessur wieder mit dem Team trainiert, dann aber über Schulterprobleme geklagt.

bam/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
torsten_raab 16.12.2016
1. Spätfolge
vom EM-Spiel? Ist halt für Fußballer eine unnatürliche Bewegung, so ein Monsterblock ;-) Gute Besserung.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.