Verletzung bei Bayern-Profi Coman fällt wochenlang aus

Der FC Bayern muss lange ohne Kingsley Coman auskommen. Der Franzose ist bereits operiert worden. In der Schlussphase der Saison kommt es nun auch auf Franck Ribéry an.

Kingsley Coman
AFP

Kingsley Coman


Rekordmeister FC Bayern muss mehrere Wochen auf seinen französischen Nationalspieler Kingsley Coman verzichten. Der Offensivspieler hat sich beim 0:0 im Heimspiel gegen Hertha BSC einen Riss des Syndesmosebands oberhalb des linken Sprunggelenks zugezogen. Das bestätigten die Münchner auf ihrer Homepage.

In der Mitteilung hieß es, dass der 21-Jährige bereits "erfolgreich operiert" worden sei. Damit wird Coman wochenlang ausfallen. Der FC Bayern kann für das Viertelfinale der Champions League in der ersten April-Hälfte somit nicht mit dem Flügelspieler planen. Frühestens beim Saisonendspurt ist er wieder dabei.

Coman war gegen Berlin in der 68. Minute für Franck Ribéry ins Spiel gekommen und verletzte sich kurze Zeit später bei einem Zweikampf. Da die Bayern bereits dreimal gewechselt hatten, spielte Coman bis zum Ende der Partie durch.

Coman kam in dieser Spielzeit bislang in 32 Pflichtspielen zum Einsatz, er erzielte dabei sieben Treffer und bereitete acht Treffer vor.

Ende Dezember wurde Coman für seine guten Leistungen mit einem Langzeitvertrag bis 2023 belohnt. Sein Ausfall erhöht nun den Druck auf Ribéry - der 34-Jährige ist die einzige echte Alternative zu Coman.

mru/dpa/sid



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sylkeheimlich 26.02.2018
1.
Das ist eine schlechte Nachricht für uns. Schade, da er ja gerade wirklich richtig gut drauf war. Gute Besserung Kingsley und hoffentlich ein baldiges Wiedersehen auf dem Rasen!
doppelnass 27.02.2018
2. Schade
Sowas ist schade. Coman steckt gerade in einem Entwicklungsschub und ist auch wichtig für die Mannschaft. Zum Glück hat Bayern noch Ribèry. Für die CL wird das jetzt allerdings noch schwerer. Das ist, was ich immer sage: Es hängt von so vielen Faktoren ab, die sich ständig ändern können. Drum werde ich auch immer sauer, wenn Leute das "Triple" erwarten.
senta1958 27.02.2018
3.
Zitat von doppelnassSowas ist schade. Coman steckt gerade in einem Entwicklungsschub und ist auch wichtig für die Mannschaft. Zum Glück hat Bayern noch Ribèry. Für die CL wird das jetzt allerdings noch schwerer. Das ist, was ich immer sage: Es hängt von so vielen Faktoren ab, die sich ständig ändern können. Drum werde ich auch immer sauer, wenn Leute das "Triple" erwarten.
So schnell kann es gehen. Noch vor einigen Tagen waren bis auf Neuer alle an Bord. Es gab mancherorts schon Befürchtungen bezüglich der Stimmung im Kader. Und nun ausgerechnet King, der eine unglaubliche Entwicklung genommen hat. Gute Besserung! Es gibt immer wieder, speziell auch hier im Forum, Leute, die den Gewinn der CL als unbedingt erforderlich ansehen, um eine Saison dann "erfolgreich" nennen zu dürfen. Da gehört neben Qualität sehr viel Glück dazu. Bleiben die Spieler gesund, sind sie in Form, pfeift der SR ausgewogen, geht der Ball anstatt an den Pfosten ins Tor usw. Der Ausfall Comans ist auf jeden Fall eine deutliche Schwächung, gerade auf dessen Position.
Münchner73 27.02.2018
4. mal wieder, kurz vor Schluß
Das ist eine wirklich schlechte Nachricht. Grad jetzt wo er richtig Aufwind hatte und super gespielt hat. Immer wieder kurz vor der Endphase :-( Nur mit Franck werden wir in der CL, auf dieser Position, nicht so gut da stehen. Außer er strafft mich Lügen und spielt eine geniale Restsaison :-)
a.meyer79 25.08.2018
5. Unverständlich
Ich verstehe als Nicht-Bayern-Fan es einfach nicht, warum die teilweise so dünn besetzt sind. Meinen die Bayern-Anhänger hier im Forum, dass Robben oder Ribery eine ganze Saison in drei Wettbewerben verletzungsfrei bleiben?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.