FC Bayern Ribéry fällt im Top-Spiel gegen Dortmund aus

Herber Schlag für den FC Bayern: Die Münchner müssen im Top-Spiel bei Borussia Dortmund auf Franck Ribéry verzichten. Der Franzose verletzte sich im WM-Playoff gegen die Ukraine. Auch für die kommende Champions-League-Partie ist der Einsatz des Offensivspielers in Gefahr.

Bayern-Profi Ribéry: Rippe angebrochen
AFP

Bayern-Profi Ribéry: Rippe angebrochen


Hamburg - Nicht nur Borussia Dortmund ist vor dem Topspiel gegen den FC Bayern in der Bundesliga am Samstag (18.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) vom Verletzungspech geplagt. Auch die Münchner müssen einen prominenten Ausfall hinnehmen. Franck Ribéry brach sich im WM-Playoff-Spiel der französischen Nationalelf gegen die Ukraine am Dienstag (3:0) die zehnte Rippe an.

Damit fällt der 30-Jährige auf jeden Fall in Dortmund aus. Auch Ribérys Einsatz am kommenden Mittwoch in der Champions League bei ZSKA Moskau ist fraglich. "Das ist natürlich bitter, ich wäre so gerne mit dabei gewesen. Aber ich bin sicher, unsere Mannschaft packt das dieses Mal auch ohne mich", wird Ribéry in einer Mitteilung des FC Bayern zitiert.

Die Dortmunder haben vor allem in der Abwehr Probleme. Nach Neven Subotic (Kreuzbandriss) verletzten sich im Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in England auch Marcel Schmelzer und Mats Hummels. Der BVB hat deshalb kurzfristig den zuletzt vertragslosen Abwehrspieler Manuel Friedrich unter Vertrag genommen.

Der FC Bayern muss im Topspiel neben Ribéry auf die länger verletzten Bastian Schweinsteiger, Claudio Pizarro, Xherdan Shaqiri und Holger Badstuber verzichten. Mit Ribéry sind die Bayern 41 Ligaspiele nacheinander ohne Niederlage geblieben.

buc/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.