FC Bayern Robben zeigt Reue, Ribéry Zähne   

Versöhnliche Töne nach dem Aussetzer: Arjen Robben hat sich für seine Würge-Attacke gegen Mitspieler Thomas Müller entschuldigt. Der verletzte Franck Ribéry ist sauer auf einen Profi aus Wolfsburg.

Bayerns Robben (r.): Entschuldigung bei Teamkollege Müller
Getty Images

Bayerns Robben (r.): Entschuldigung bei Teamkollege Müller


Hamburg - Arjen Robben hat nach seiner Auseinandersetzung mit Teamkollege Thomas Müller Einsicht gezeigt. "Das war nicht schlau von mir. Das passiert halt manchmal, aber ich hätte das nicht auf dem Platz machen sollen. Das sieht aggressiv aus. Das ist nicht gut", sagte der Niederländer im Bayerischen Fernsehen.

"Thomas war wohl auch ein bisschen von mir überrascht. Ich bin nun einmal ein emotionaler Spieler. Aber man muss sich auch beherrschen können. Wir haben eine Vorbildfunktion", so der 27-Jährige. Er war dem deutschen Nationalspieler nach dem 3:1-Erfolg am Samstag bei Werder Bremenan die Gurgel gegangen. Während der Partie hatte Müller einige Male wegen der angeblich zu eigensinnigen Spielweise des Niederländers wild in dessen Richtung gestikuliert, was Robben als respektlos bewertet hatte.

Mit Müller habe sich Robben bei einer Aussprache aber längst wieder versöhnt: "Ich habe nach dem Spiel und am Sonntag mit Thomas gesprochen, das Thema ist vom Tisch. Wir haben das fast ohne Worte erledigt. Wir sind wieder richtig gute Freunde." Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger sagte, es werde keine Geldstrafe für Robben geben.

Ribéry: Josué wollte mich foulen

Während der eine Superstar des FC Bayern versöhnliche Töne anschlägt, zeigt sich der andere angriffslustig. Franck Ribéry hat Vorwürfe gegen Wolfsburgs Josué erhoben. "Ich glaube nicht, dass es ihm um den Ball ging. Er wollte nur auf mich und mich treffen. Er wollte mich vielleicht nicht verletzen, aber er wollte mich foulen. Ich habe Glück gehabt, dass in meinem Knie nicht mehr kaputtgegangen ist", sagte der Franzose in einem Interview mit der Münchener Tageszeitung "tz" und fügte an: "Ich glaube nicht, dass das ein anderer Spieler so gemacht hätte. Er war sehr aggressiv, das war nicht gut. In der Szene muss er besser aufpassen."

Der 27-jährige Franzose fällt seit dem Foul von Josué im Spiel der Bayern in Wolfsburg am 15. Januar wegen einer Bänderzerrung im linken Knie aus. Wann er wieder spielen kann, ist noch offen. Am Samstag (15.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) beim 1. FC Köln sei es "wahrscheinlich noch zu früh. Aber gegen Hoffenheim könnte es schon klappen." Die Partie findet am 12. Februar statt. Am Sonntag absolvierte Ribéry im Rahmen seines Reha-Programms erstmals wieder ein fußballspezifisches Training.

chp/dpa/sid

insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
muh-q-wahn 01.02.2011
1. Schlimmer
als Robbens Aussetzer empfand ich Van Gaals peinlichen Erklärungsversuch.
Der_Patte, 01.02.2011
2. Kein Schutz für Robben
Warum übersehen Schiedsrichter und DFB diese Tätlichkeit von Robben gegen Müller? Nach den Regeln wird auch eine Tätlichkeit gegen eigene Mitspieler bestraft. Das hätte eine glasklare rote Karte während des Spiels oder eine nachträgliche Sperre nach sich ziehen müssen...Robbens Entschuldigung hin oder her. Und das sage ich als Bayernfan (der van Gaals hilfosen Millioneinkauf Robben, der die Schwächen des letzjährigen FCB-Teams nur kaschiert hat, noch nie leiden konnte).
fussball11 01.02.2011
3. Vorbild Podolski
Da sieht man das Robben vom Poldi was gelernt hat. http://www.hersfelder-zeitung.de/bilder/2009/05/27/320772/677574383-ohrfeige-michael-ballack-lukas-podolski.9.jpg
Monark, 01.02.2011
4. -
Zitat von fussball11Da sieht man das Robben vom Poldi was gelernt hat. http://www.hersfelder-zeitung.de/bilder/2009/05/27/320772/677574383-ohrfeige-michael-ballack-lukas-podolski.9.jpg
Aber auch das Thema ist längst vom Tisch! Obwohl ich das Foto immer wieder gerne sehe ... ;-)
sitiwati 01.02.2011
5. ja , die
Zitat von muh-q-wahnals Robbens Aussetzer empfand ich Van Gaals peinlichen Erklärungsversuch.
war wirklich gut: in Holland scheint es üblcih zu sein, dass die Spieler sich gegenseitig in die Fresse haun, Mann oh Mann, alles intelligente, erst der V Gaal, dann die Lichtgestalt! Fairness, Fussball alles bleibt auf der Strecke, man geht zur Tagesordnung über!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.