Hoeneß-Konter auf Kritik an Guardiola "Ibrahimovic ist eine gekränkte Primadonna"

In einem SPIEGEL-Interview hat Starstürmer Zlatan Ibrahimovic Bayern-Trainer Pep Guardiola heftig angegriffen, dessen Ansprachen nannte er "Scheiße für Fortgeschrittene". Nun schlägt der FCB zurück: Präsident Uli Hoeneß knöpft sich den Schweden vor.

AFP

Hamburg - Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hat die heftige Kritik von Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic an Pep Guardiola gekontert. "Wir sind total anderer Meinung als Zlatan Ibrahimovic. Wir sind total zufrieden mit Pep Guardiola", sagte der 61-Jährige der "Bild"-Zeitung.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 40/2013
Die Steuerpläne von Union und SPD

Keine guten Worte hatte er für den Schweden übrig: "Ich halte Ibrahimovic für eine gekränkte Primadonna, die den Weggang von Barcelona nicht verkraftet hat. Kein Verein ist mit ihm glücklich geworden", so Hoeneß weiter.

Schon am Sonntag hatte der Bayern-Boss, dem wegen einer Steueraffäre derzeit eine Anklage droht, "kein Verständnis" für die Angriffe des 31 Jahre alten Ibrahimovic gegen den Bayern-Coach gezeigt. "Er will nur davon ablenken, dass er in vielen Vereinen gescheitert ist. Er kam jeweils als Heilsbringer und ging als Problembär", sagte Hoeneß bei "Sport Bild Plus".

Ibrahimovic hatte in einem Interview mit dem SPIEGEL mit Guardiola abgerechnet. "Guardiola ist ein phantastischer Trainer. Aber als Mensch? Er ist feige. Guardiola hat keine Eier", sagte der Ausnahmestürmer über den Trainer des Triple-Gewinners. Guardiolas "philosophische Ansprachen" in der Kabine bezeichnete er als "Scheiße für Fortgeschrittene".

Für Ibrahimovic, der sich 2009/2010 unter Coach Guardiola beim FC Barcelona nicht hatte durchsetzen können, war die Zeit bei den Katalanen ein einziges Missverständnis: "Wer mich kauft, kauft einen Ferrari. Wer einen Ferrari hat, tankt Super, fährt auf die Autobahn und gibt Vollgas. Guardiola hat Diesel getankt und eine Tour ins Grüne gemacht. Hätte er sich gleich einen Fiat kaufen sollen."

Erfolglosigkeit kann man Ibrahimovic allerdings nicht vorwerfen: Zahlreiche nationale Titel sammelte er in seiner Karriere, so feierte er Meisterschaften in den Niederlanden (mit Ajax Amsterdam), Italien (Inter Mailand und AC Mailand), Spanien (FC Barcelona) und Frankreich (PSG). Die Champions League oder die Europa League konnte er hingegen noch nicht gewinnen.

bka/sid

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 133 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ginopometti 30.09.2013
1. Ganz nüchtern betrachtet
- "Er will nur davon ablenken, dass er in vielen Vereinen gescheitert ist. Er kam jeweils als Heilsbringer und ging als Problembär", sagte Hoeneß bei Sport Bild Plus. - Soweit ich weiß (und wie auch der SPIEGEL berichtet), hat er in den letzten zwölf Jahren zehn Meisterschaften mit seinen Vereinen gewonnen. So gescheitert ist er in den Vereinen dann anscheinend doch nicht... Herr Hoeneß sollte mal die Fans von Juventus, Milan, Inter und PSG fragen, ob Sie Ibrahimovic gerne zurückhätten...
mundusvultdecipi 30.09.2013
2. Welche.
Zitat von sysopREUTERSIn einem SPIEGEL-Interview hat Starstürmer Zlatan Ibrahimovic Bayern-Trainer Pep Guardiola heftig angegriffen, dessen Ansprachen nannte er "Scheiße für Fortgeschrittene". Nun schlägt der FCB zurück: Präsident Uli Hoeneß knöpft sich den Schweden vor. FC Bayern: Uli Hoeneß kontert Kritik von Zlatan Ibrahimovic - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/fc-bayern-uli-hoeness-kontert-kritik-von-zlatan-ibrahimovic-a-925262.html)
..Titel hat Hoeneß eigentlich zu seiner aktiven Zeit errungen.Also ,ich sehe heute noch den Elfmeter dieses Problembären über die Latte segeln....;-)
dr.joe.66 30.09.2013
3. Intelligenz statt Eiern... ??
Vielleicht sollte man mal Lahm oder Kroos fragen ob die die Ansprachen von Guardiola verstehen. Der sagt ja selbst, dass er am liebsten mit intelligenten Spielern arbeitet. Und da habe ich bei Ibra so ein bisschen meine Zweifel. Ich stell mir das ungefähr so vor: Guardiola hält eine 12-minütige Taktik-Philosophie-Ansprache. Dann fragt Ribery: "Isch nischt verstehen was isch soll machen auf die Platz!" Woraufhin Müller dann übersetzt: "Mach einfach wie letztes Spiel!" Wer bei uns auf Schalke 4:0 gewinnt, auch wenn wir zur Zeit Sch**ße spielen, hat sowieso Recht! Auch ohne Eier...
jpsjever 30.09.2013
4. Vielleicht hat er recht...
Bislang schafft es Guardiola nicht, dem FCB seinen Stempel aufzudrücken - vielmehr sieht es so aus, als hätte immer noch van Gaal seine Finger im Spiel (Ballbesitz geht über Alles ). Natürlich ist Ibrahimovic kein einfacher Charakter - aber er ist ein Typ ( und ein verdammt guter Fußballer ). Und wenn ein Trainer wie Pep ihn bei Barca nicht eingesetzt hat, dann spricht das nciht unbedingt für den Trainer, oder ?
braveman 30.09.2013
5. Zweifelsohne
ist Ibrahimovic ein klasse Fussballspieler. Aber als Mensch fehlt ihm vieles. Wie es eben so bei vielen Fachidioten ist...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.