Internationaler Fußball: Chelsea dreht Partie, Demichelis trifft für Malaga

Der FC Malaga und Bate Borissow stehen kurz vor dem Einzug in die Gruppenphase der Champions League. Beide Clubs gewannen ihre Playoff-Hinspiele deutlich. In der Premier League zitterte sich der FC Chelsea zum Sieg gegen Reading.

Chelsea-Stürmer Torres: Torschütze beim Sieg gegen Reading Zur Großansicht
DPA

Chelsea-Stürmer Torres: Torschütze beim Sieg gegen Reading

Hamburg - Der spanische Club FC Malaga und Bate Borissow aus Weißrussland haben gute Aussichten auf den Einzug in die Gruppenphase der Champions League. Beim 2:0 (0:0) von Malaga gegen Panathinaikos Athen erzielte der frühere Münchner Martin Demichelis die Führung. Borissow setzte sich ebenfalls 2:0 (1:0) gegen Hapoel Kirjat Schmona aus Israel durch.

Auch der italienische Erstligist Udinese Calcio kann nach dem 1:1 (1:0) im Playoff-Hinspiel beim portugiesischen Club Sporting Braga erstmals nach sieben Jahren wieder auf den Sprung in die "Königsklasse" hoffen. Einen überraschenden 2:1 (1:0)-Sieg feierte Außenseiter FC Limassol aus Zypern gegen den RSC Anderlecht. Die Rückspiele dieser fünf Partien finden am kommenden Dienstag (28. August) statt.

Die insgesamt zehn Sieger aus den Playoff-Partien komplettieren das 32 Mannschaften starke Teilnehmerfeld für die Gruppenphase der "Königsklasse". Der einzige deutsche Verein in den Playoffs, Borussia Mönchengladbach, hat nach der 1:3-Hinspielpleite gegen Dynamo Kiew aber kaum noch Chancen auf den Einzug in die Gruppenphase. Die Verlierer spielen in der kommenden Saison in der Europa League.

Sechs Tore in London

In der Premier League hat Fernando Torres Champions-League-Sieger FC Chelsea vor einem Rückschlag bewahrt. In einer vorgezogenen Partie des dritten Spieltages schoss der Spanier die "Blues" an der heimischen Stamford Bridge in der 81. Minute zum 3:2. Branislav Ivanovic machte in der Nachspielzeit den 4:2 (1:2)-Sieg gegen den Aufsteiger FC Reading perfekt.

Drei Tage nach dem 2:0 zum Saisonauftakt bei Wigan Athletic erwischte Chelsea auch gegen Reading einen guten Start. Frank Lampard verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:0 (18. Minute), nachdem Zugang Eden Hazard zu Fall gebracht worden war. Doch der Außenseiter kam durch den Ex-Stuttgarter Pawel Pogrebjnak (25.) zum Ausgleich. Noch vor der Pause gelang Danny Guthrie (29.) die Führung für Reading. Gary Cahill traf nach dem Wechsel (69.) zum Ausgleich. Der verletzte ehemalige Bremer Marko Marin stand bei Chelsea erneut nicht im Kader.

leh/dpa/sid

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Fußball international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Tabellen