Playoff-Finale Fulham feiert Rückkehr in die Premier League

Den direkten Aufstieg hatte Fulham noch knapp verpasst. Trotzdem spielt der Klub im kommenden Jahr in der ersten Liga. Die Londoner gewannen das Finale der Playoffs gegen Aston Villa - in Unterzahl.

Jubelnde Fulham-Spieler
Getty Images

Jubelnde Fulham-Spieler


Vier Jahre lang war der FC Fulham aus der Premier League verschwunden. Aber in der kommenden Saison spielt der Klub aus London wieder in der höchsten englischen Spielklasse. Die Cottagers haben im Aufstiegs-Finale der Championship Aston Villa 1:0 (1:0) besiegt.

Tom Cairney (23. Minute) erzielte im Wembley-Stadion vor mehr als 85.000 Zuschauern das Siegtor. In der Schlussphase verteidigte Fulham den Vorsprung in Unterzahl, nachdem Denis Odoi in der 70. Minute nach einem Foul Gelb-Rot gesehen hatte.

Tom Cairney
DPA

Tom Cairney

Zuvor waren Zweitliga-Meister Wolverhampton Wanderers und Cardiff City über die Tabelle direkt aufgestiegen. Fulham, das im Vorjahr noch im Playoff-Halbfinale gescheitert war, hatte in der abgelaufenen Championship-Saison als Tabellendritter den direkten Aufstieg nur um zwei Punkte knapp verpasst.

Im Halbfinale setzte sich das Team von Trainer Slavisa Jokanovic gegen Derby County durch. Villa, das die Saison auf Platz vier beendet und im Halbfinale den FC Middlesbrough ausgeschaltet hatte, bleibt auch im dritten Jahr zweitklassig.

aev/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.