Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Premier League: Liverpool mit Last-Minute-Sieg gegen Palace

Christian Benteke (2.v.r.) Zur Großansicht
Getty Images

Christian Benteke (2.v.r.)

Der "ganz normale Klopp-Wahnsinn": Beim FC Liverpool ist immer was los, diesmal sicherten sich die Reds den Sieg gegen Crystal Palace spät durch einen Elfmeter. Derweil verliert Manchester United in Unterzahl.

Jürgen Klopp darf mit dem FC Liverpool in der englischen Premier League weiter auf eine Qualifikation für die europäischen Pokalwettbewerbe hoffen. Dank eines umstrittenen Foulelfmeters in der Nachspielzeit gewannen die Reds in Unterzahl bei Crystal Palace 2:1 (0:0) und liegen nur noch drei Punkte hinter Rang sechs, der zur Qualifikation für die Europa League berechtigt.

Vier Tage vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Europa League gegen Manchester United (21.05 Uhr, High-Liveticker SPIEGEL ONLINE) schoss Christian Benteke Liverpool in der sechsten Minute der Nachspielzeit zum glücklichen Sieg. Der belgische Mittelstürmer war erst in der 80. Minute eingewechselt worden und ging nach einer leichten Berührung im Strafraum zu Boden, weshalb der Schiedsrichter auf Strafstoß entschieden hatte. Eine halbe Stunde zuvor war Bentekes Mannschaftskamerad James Milner wegen eines taktischen Foulspiels (62. Minute) mit der zweiten Gelben Karte des Felds verwiesen worden.

Zehn Minuten später nutzte der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino einen Patzer von Palace-Torhüter Alex McCarthy, der bei einem Befreiungsschlag weggerutscht war und so dem Brasilianer unabsichtlich den Ball vorgelegt hatte, zum 1:1 (72.). Zuvor waren die Gastgeber in der 48. Spielminute verdient durch Joe Ledley in Führung gegangen.

Für Liverpool, das zuletzt bei Aston Villa (6:0) und gegen Manchester City (3:0) gewonnen hatte, war es der dritte Ligasieg in Serie.

West Bromwich Albion - Manchester United 1:0 (0:0)

Wettbewerbsübergreifend sogar vier Siege in Folge hatte Manchester United vorzuweisen, bevor sie bei West Bromwich Albion antraten. Die Mannschaft von Louis van Gaal unterlag den "Baggies" jedoch verdient im Hawthorns Stadium 0:1. Das Tor des Tages erzielte der Venezolaner Salomón Rondón in der 66. Spielminute auf Zuspiel des ehemaligen Hannoveraners Sébastien Pocognoli. Manchester musste rund 60 Minuten in Unterzahl bestreiten, nachdem sich der spanische Welt- und Europameister Juan Mata mit zwei Foulspielen innerhalb von drei Minuten eine Gelb-Rote Karte eingehandelt hatte (27.).

lst/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Schwach
pfeiffer_mit_3_f 06.03.2016
Keine Ahnung, warum alle immer von der starken Premier League sprechen... Mit der Leistung hätte Liverpool Schwierigkeiten in der 2. Bundesliga bekommen.
2. Leider
mrdhero 06.03.2016
Muss ich dem ersten Kommentar recht geben. Hab die letzten Wochen stets die erste Liga geschaut und muss auch sagen, so stark ist die Liga nicht... Eher langweilig. Aber gut für Klopp, mehr kann man dazu nicht sagen
3. ich gebe den ersten...
locke27 06.03.2016
beiden kommentaren recht. allerdings ist die englische liga (leider) qualitativ immer noch ne nummer besser als die deutsche
4. Schwalbe
xbooomx 06.03.2016
Also ich habe die im Artkel erwähnte Berührung nicht gesehen...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Tabellen


SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: