Vertragsangebot abgelehnt Auch Meyer verlässt Schalke 04

Der nächste Leistungsträger entscheidet sich gegen Schalke 04: Nach Leon Goretzka wird auch Max Meyer im Sommer den Verein wechseln. Wohin es den 22-Jährigen zieht, steht noch nicht fest.

Max Meyer
Getty Images

Max Meyer


Der Abschied von Nationalspieler Max Meyer von Schalke 04 steht fest. Der 22-Jährige werde den Verein im Sommer verlassen, erklärte Sportvorstand Christian Heidel. Meyer ist nach Leon Goretzka das nächste Talent, das ablösefrei geht. Der 23 Jahre alte Goretzka wechselt zur neuen Saison zum FC Bayern München.

Noch vor wenigen Monaten hatten die Schalker Meyer ein neues Vertragsangebot unterbreitet. Zuletzt aber hatte Meyer, der in der laufenden Saison immerhin auf 24 Einsätze kommt, in Gelsenkirchen nur noch eine Nebenrolle gespielt, im Derby gegen Dortmund (2:0) und beim 2:2 in Köln war er nicht einmal eingewechselt worden.

"Vom Ablauf her war es so, dass wir Max Anfang Januar noch mal ein Angebot unterbreitet haben. Das wurde am 15. Februar abgelehnt. Max wird den Verein verlassen, weil wir auch kein Angebot mehr unterbreiten werden", sagte Heidel: "Der Spieler plant seine Zukunft, wir sind dabei, Schalkes Zukunft zu planen. Und unsere Planungen gehen in eine andere Richtung."

Meyer absolvierte in den vergangenen sechs Jahren 192 Pflichtspiele für S04. Dem vierfachen Nationalspieler gelangen dabei 22 Tore und 24 Vorlagen, 2012 schaffte der Mittelfeldspieler den Sprung in den Profikader. Zuvor hatte er in den Jugendabteilungen von Schalke 04, dem MSV Duisburg und RW Oberhausen gespielt.

sak/sid



insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
aurichter 26.04.2018
1. War das Angebot
so schlecht oder die Forderungen zu hoch? Natürlich unbefriedigend für einen jungen Spieler wie MM, wenn die Arbeitszeit überwiegend aus Bankdrücken besteht. Die Krone wäre jetzt, wenn Max beim Reviernachbarn einen Vertrag unterschreibt, zumindest passt es zur Altersstruktur und ich könnte mir ein Zusammenspiel Weigl/Meier im Mittelfeld DM/OM sehr gut vorstellen. Ob der Max den Mut hätte? Er sollte der BL jedoch erhalten bleiben.
kaiosid 26.04.2018
2. zum BVB
Das passt, ist zwar auch nicht die schönste Wohngegend der Welt aber lustig wäre es.
mojas 26.04.2018
3. Geldgier
Oder er setzt sich mit den anderen Geldgeiern auf die Bayern-Ersatzbank/Tribüne. Neben Gnabry, Goretzka, Süle, Rudy sieht er sicherlich gut aus. Das wird bestimmt eine tolle nächste EM/WM, von 23 Nationalspielern sitzen wahrscheinlich 5-7 bei Bayern auf der Ersatzbank. Keine Internationale Erfahrung, keine Spielpraxis und keine Einsatzzeiten. Das wird sicherlich Prima mit "Die Mannschaft".
Levator 26.04.2018
4. Aurichter
Zitat von aurichterso schlecht oder die Forderungen zu hoch? Natürlich unbefriedigend für einen jungen Spieler wie MM, wenn die Arbeitszeit überwiegend aus Bankdrücken besteht. Die Krone wäre jetzt, wenn Max beim Reviernachbarn einen Vertrag unterschreibt, zumindest passt es zur Altersstruktur und ich könnte mir ein Zusammenspiel Weigl/Meier im Mittelfeld DM/OM sehr gut vorstellen. Ob der Max den Mut hätte? Er sollte der BL jedoch erhalten bleiben.
Bevor Sie über irgendwelche Zusammenspiele nachdenken, sollten Sie wenigstens diesen Spieler namentlich richtig schreiben. Ein Blick in den SPON-Bericht genügt übrigens....
beroyeah 26.04.2018
5. Ganz ehrlich! ...
... Reisende soll man nicht aufhalten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.