Ehemaliger Nationalspieler Asamoah erhält Abschiedsspiel auf Schalke

Letzte Schicht für einen Knappen: Schalkes Gerald Asamoah wird seine Karriere am Ende der laufenden Saison beenden. Sein Verein veranstaltet ihm zu Ehren ein Abschiedspiel.

Gerald Asamoah: Abschiedsspiel auf Schalke
DPA

Gerald Asamoah: Abschiedsspiel auf Schalke


Fußballbundesligist Schalke 04 veranstaltet ein Abschiedsspiel für Gerald Asamoah. Unter dem Motto "Asa seine letzte Schicht" läuft der frühere Nationalstürmer am 14. November ein letztes Mal im Trikot der Königsblauen auf. In der Schalker Arena treffen die "S04-Allstars" auf die "Asa-Allstars".

"Das wird eine sehr emotionale Geschichte", sagte der gebürtige Ghanaer Asamoah, der nach dem letzten Saisonspiel der Schalker U23 seine Karriere beenden wird. "Ich hatte auf Schalke eine unglaublich schöne Zeit, habe hier viele Freunde gewonnen. Dass ich noch einmal vor diesen sensationellen Fans auflaufen darf, ist ein überragendes Gefühl", so der 36-Jährige.

Für das Abschiedsspiel haben unter anderem Mike Büskens, Kevin Kuranyi, Lincoln und Philipp Lahm zugesagt.

Gerald Asamoah absolvierte 372 Spiele für Schalke, in denen er 61 Tore erzielte. 2002 wurde der 43-fache Nationalspieler Vize-Weltmeister.

bam/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Mentar 07.05.2015
1. Hat er verdient!
Freut mich für ihn, auch, wenn man sieht, wie viele gestandene Spieler für sein Abschiedsspiel zugesagt haben. Ein tofter Kerl, der auch viel für Toleranz im Fussball getan hat.
kultur123 07.05.2015
2. Super Typ!
Am besten fand ich immer seine Interviews.
PaddyO 07.05.2015
3. Einer der Charaktere im deutschen Sport
Einer der wenigen Fussballer dem man zuhoeren kann und der natuerlich rueberkommt. Spielen kann er auch. Spielen konnte er auch, erinnere mich an einen Pfostenschuss waehrend eines Laenderspiels im Weserstadion. Der Einschlag hat so laut geknallt, das danach erstmal Ruhe war im Stadion. Der tschechische Torwart ist hinterher auch immer beiseiste gesprungen wenn Asamoah kam ;)
Bushwhacker 07.05.2015
4. Gerald alles Gute!
Gerald Asamoah ist eine der herausragendsten Lichtgestalten im deutschen Fußball. Und ein echt sympathischer Bursche. Schön das Schalke das für ihn ausrichtet. Er hat es verdient. Als engagierter Spieler, als lustiger Spaßvogel und vor allem als Mensch. Alles Gute.
Bueckstueck 07.05.2015
5. Guter Mann
Habe mich erst kürzlich gefragt was der gerade macht. Vielleicht sollte Schalke ihn dann gleich noch weiterbeschäftgen - der Verein kann weiss Gott gute Leute gebrauchen. Egal in welcher Position.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.