Neuer Vertrag bis 2015: Huntelaar verlängert beim FC Schalke

Lange wurde über seinen Abgang spekuliert, nun hat Klaas-Jan Huntelaar für Klarheit gesorgt: Der Angreifer verlängerte seinen Vertrag beim FC Schalke um zwei Jahre. Sportvorstand Horst Heldt freut sich über das "Signal an den gesamten Verein".

Schalke-Angreifer Huntelaar: "Das beste Gefühl" Zur Großansicht
DPA

Schalke-Angreifer Huntelaar: "Das beste Gefühl"

Hamburg - Torjäger Klaas-Jan Huntelaar bleibt dem Bundesligisten Schalke 04 treu. Der Niederländer verlängerte seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nach monatelangem Poker um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2015.

"Ich habe lange und gründlich über diese Entscheidung nachgedacht und bin sehr dankbar dafür, dass mir die Verantwortlichen des FC Schalke 04 diese Zeit gegeben haben. Aber nun habe ich den Entschluss gefasst, bei dem ich das beste Gefühl habe", sagte der 29-Jährige.

2010 war Huntelaar vom AC Mailand nach Schalke gewechselt. In der vergangenen Saison wurde der Angreifer mit 29 Treffern Torschützenkönig der Bundesliga. In dieser Spielzeit lief es bislang hingegen schlechter: In 17 Liga-Spielen traf er erst fünfmal.

"Wir hatten ursprünglich angepeilt, erst im kommenden Monat in die entscheidende Phase der Gespräche einzusteigen. Umso mehr freut es mich, dass Klaas-Jan nun ein klares Signal an den gesamten Verein für die zweite Hälfte der Saison setzt", sagte Sportvorstand Horst Heldt.

Schalke steht derzeit in der Bundesliga auf dem siebten Rang. Vor einer Woche trennte sich der Club von Coach Huub Stevens, Jens Keller übernahm den Posten des Cheftrainers bis zum Saisonende. In der Champions League ist S04 als Gruppensieger in die K.o.-Runde eingezogen. Im Achtelfinale geht es gegen Galatasaray Istanbul.

Bei den Verantwortlichen löste die Vertragsverlängerung große Erleichterung aus. "Jetzt kann Weihnachten kommen. Wir haben noch nichts aufgegeben und können noch einiges holen", sagte der Vorstandsvorsitzende Clemens Tönnies. Für ihn sei Huntelaars Entscheidung pro Schalke nicht überraschend: "Ich habe immer daran geglaubt. Er passt zu uns. So zäh und schwierig waren die Verhandlungen auch gar nicht."

bka/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. sympathisch
50 Sebt 23.12.2012
Finde ich schön dass er sich so entschieden hat!
2. Auf Schalke wackelt der Schwanz mit dem Hund.
Björn Borg 23.12.2012
Huntelaar hat sicher nur darauf gewartet, bis er Stevens endlich los war. Professionell ist das nicht.
3. Gute Sache
c0ldsun 23.12.2012
Ich hoffe das er jetzt den Kopf freier hat und ein paar Buden mehr macht.
4. ...
Hape1 23.12.2012
Zitat von Björn BorgHuntelaar hat sicher nur darauf gewartet, bis er Stevens endlich los war. Professionell ist das nicht.
Wie kommen Sie darauf? Quelle? Beweise?
5.
iradei 23.12.2012
Wahrscheinlich will ihn, nach dieser Hinrunde, kein Englischer Club mehr haben.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußballbundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 16 Kommentare
Fotostrecke
Schalker Hinrunde: Was hat dich bloß so ruiniert?

Themenseiten Fußball

Tabellen