Niederländischer Fußball Verband schickt Twente in Liga zwei

Bittere Entscheidung für den FC Twente: Der niederländische Klub muss den Weg in die zweite Liga antreten - nicht aus sportlichen Gründen, sondern wegen finanzieller Verfehlungen.

Stadion des FC Twente
DPA

Stadion des FC Twente


Zwangsabstieg in den Niederlanden: Der FC Twente muss den Weg in die zweite Liga antreten, das gab der niederländische Verband KNVB bekannt. Der Grund: "Wiederholte und vorsätzliche Irreführung" von Fußball-Behörden und anderer Klubs in Bezug auf die eigenen Finanzen.

Der Verein aus Enschede ist mit rund 32 Millionen Euro verschuldet und hatte illegale Investitionen getätigt. Konkret ging es dabei um die dubiose Investmentfirma Doyen Sports, die direkten Einfluss auf die Transferpolitik des Klubs genommen haben soll - das verstößt seit 2015 gegen Regularien der Fifa. Die Plattform Football Leaks hat dazu beigetragen haben, diese Machenschaften aufzudecken. Die Whistleblower hatten Dokumente veröffentlich, die bewiesen, dass der Klub die Transferrechte für fünf Spieler an das Unternehmen verkauft hat. (Lesen Sie hier die Geschichte im kostenpflichtigen digitalen SPIEGEL)

Twente waren im April bereits drei Strafpunkte auferlegt worden. Dazu gab es eine Geldstrafe in Höhe von 200.000 Euro. Außerdem wurde Twente für drei Jahre vom internationalen Wettbewerb ausgeschlossen. Jetzt kommt es auch noch zum Abstieg. Die Lizenzkommission des KNVB will dem niederländischen Meister von 2010 eine "zweite Chance" in der zweiten Liga geben. Die "Anstrengungen der letzten Monate, um klar Schiff zu machen", würden Anerkennung verdienen, teilte der Verband mit.

Twentes Vorstand hatte in einer ersten Reaktion gegenüber niederländischen Reportern gesagt, von der Entscheidung "total überrumpelt" zu sein. Der Klub erwägt nun gerichtliche Schritte gegen das Urteil.

Am 1. Mai hatte der FC Twente dem KNVB einen Sanierungs-Plan vorgelegt, um den drohenden Entzug der Profi-Lizenz zu verhindern. Seit 2014 steht der Klub unter verschärfter Aufsicht des KNVB. Die abgelaufene Saison beendete Twente als Tabellen-13., deutlich vor den Abstiegsrängen.

aev/dpa/Reuters/AP



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
andromeda793624 18.05.2016
1. Heftig!
So ein bekannter Verein muss in die Eerste Divisie.
cave68 18.05.2016
2.
als ob bei anderen Vereinen nicht gemauschelt wird...man denke nur an die seltsamen Vertragskonstrukte und Geldströme bei Messi,Neymar,etc... Da sieht man übrigens wieder:Es wird immer darüber geredet,wie grosse Mannschaften zu noch mehr Geld kommen und in den eher unbekannten Ligen gehen reihenweise Traditionsmannschaften zugrunde,die diese Preistreiberei nicht mehr mitmachen können...Rumänien und Bulgarien lassen grüssen....
_carlos_ 18.05.2016
3. @andromeda
nun ja, es waren schon weitaus bekanntere vereine vom lizenzentzug betroffen. spontan fallen mir hier napoli (glaube 2004) und die rangers (glaube vor vier jahren) ein... weitere lassen sich recherchieren...
hennef56 18.05.2016
4. Falsche Bestrafung
Hier darf nicht der Verein absteigen. Die Verantwortlichen aus dem Vorstand und Aufsichtsrat müssten lebenslänglich für die Positionen gesperrt sein und noch eine anständige Geldstrafe obendrauf bekommen.
andromeda793624 19.05.2016
5.
Zitat von _carlos_nun ja, es waren schon weitaus bekanntere vereine vom lizenzentzug betroffen. spontan fallen mir hier napoli (glaube 2004) und die rangers (glaube vor vier jahren) ein... weitere lassen sich recherchieren...
Das ist mir schon klar! Ich meine "in Holland" ist das ein bekannter Verein.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.