Fifa-Skandal Brasiliens Fußballpate muss für vier Jahre ins Gefängnis

Jahrelang hielt er als Fifa-Funktionär die Hand auf, jetzt hat José Maria Marin die Quittung bekommen: Ein New Yorker Gericht verurteilte den früheren brasilianischen Fußballboss zu vier Jahren Haft.

(Ex-Funktionär José Maria Marin
AFP

(Ex-Funktionär José Maria Marin


Der frühere brasilianische Verbandspräsident Jose Maria Marin ist für seine Verbrechen im Weltfußball zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt worden. Das Strafmaß für den im Fifa-Prozess Verurteilten wurde in New York verkündet. Der 86-Jährige war Ende 2017 unter anderem wegen Erpressung, Korruption und Geldwäsche schuldig gesprochen worden, er hat über Jahre für die Vergabe von TV-Rechten in Südamerika Bestechungsgelder in Millionenhöhe angenommen.

Marin ist das erste "Schwergewicht", das von Richterin Pamela Chen ins Gefängnis geschickt wird. Das gleiche Schicksal droht dem früheren Fifa-Vizepräsidenten Juan Angel Napout aus Paraguay, dessen Strafmaß Ende August verkündet werden soll. Insgesamt richtet sich die Anklageschrift der US-Strafverfolger gegen 42 Beschuldigte, darunter viele Ex-Offizielle sowie Mitarbeiter von Sportrechteagenturen.

Marin, für den die Staatsanwaltschaft zehn Jahre Haft sowie eine Geldstrafe in Höhe von rund 5,7 Millionen Euro gefordert hatte, gehörte zu jenen Funktionären, die im Mai 2015 in einem Zürcher Luxushotel verhaftet worden waren. Der Zugriff löste damals den großen Fifa-Skandal aus, der den Weltverband implodieren ließ und den damaligen Fifa-Präsidenten Joseph S. Blatter das Amt kostete.

aha/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
at.engel 22.08.2018
1.
"Der Zugriff löste damals den großen Fifa-Skandal aus, der den Weltverband implodieren ließ..." Keine Ahnung, was da "implodiert" sein soll. Die FIFA ist in bester Form, und Infantino hat gleich mal den alten Ethik-Codex (2012) überholen lassen. So etwas wie Korruption gibt es da praktisch gar nicht mehr, und ansonsten haben alle ihren Mund zu halten: https://apnews.com/d165d80179aa4117a260a1a5e65eafb6 Wäre schön, wenn da auch mal die europäische Justiz - bzw. die jeweiligen nationalen Instanzen - etwas mehr Motivation und Engangement zeigen würden, was diese "ehrenwerte Familie" betrifft.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.