Borussia Mönchengladbach Havard Nordtveit wechselt im Sommer

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Gladbachs Mittelfeldspieler Havard Nordtveit wird seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Stattdessen zieht es ihn in die englische Premier League.

Gladbach-Spieler Havard Nordtveit (r.)
AFP

Gladbach-Spieler Havard Nordtveit (r.)


Borussia Mönchengladbach muss ab der kommenden Saison auf Havard Nordtveit verzichten. Wie der Verein bestätigte, wird der Norweger keinen neuen Vertrag beim Bundesligisten unterzeichnen. Bis zum Sommer ist er noch an Gladbach gebunden, Medienberichten zufolge soll Nordtveit vor einem Wechsel zu West Ham United in die englische Premier League stehen. Offiziell bestätigt wurde dies jedoch bislang nicht.

Nordtveit spielt seit Januar 2011 in Mönchengladbach und war zuletzt sogar interimsweise für den gesperrten Granit Xhaka zum Mannschaftskapitän ernannt worden. Die Entscheidung, die Borussia zu verlassen, sei ihm sehr schwer gefallen, sagte der 25-Jährige nach dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt.

lst/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
motzemichel 13.03.2016
1. Der Ruf des Geldes
Tja, sportlich gesehen wohl definitiv ein Abstieg. Gladbach hat in Deutschland immer die Möglichkeit in Europa zu spielen, stattdessen wechselt er zu einem englischen Mittelklasse Verein und verdient vermutlich trotzdem ein Vielfaches. Wer sollte es ihm verdenken.
townsville 13.03.2016
2.
Für Norweger ist die PL die einzig relevante Liga. Für die BL interessiert sich hier kein Mensch.
catweazle kult 13.03.2016
3. Wie Kohle?
....ohne seine persönlichen Beweggründe zu kennen ist diese Sichtweise albern! Ich wünsche ihm alles was gut ist! Hoffentlich wird "Howie" glücklich dort!!
Teigkonaut 13.03.2016
4. Danke und alles Gute!
Jeder Spieler hat ein Recht darauf seine Zelte abzubrechen. Ich wünsche ihm jedenfalls gutes gelingen in der PL.
alaba27 13.03.2016
5. schwer gefallen
Und warum wechselt er dann ? Er hätte es sich doch leicht machen können und bleiben. Vielleicht doch einfach mehr Kohle ? Bedeutend mehr ?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.