Sport

Anzeige

Per Online-Petition

Räikkönen-Fans kämpfen für neuen Ferrari-Vertrag

Mit einer Onlinepetition versuchen Fans des Formel-1-Piloten Kimi Räikkönen, seinen Arbeitgeber Ferrari zu einer Vertragsverlängerung mit dem Finnen zu bewegen. Die Unterstützer sind zahlreich.

DPA

Kimi Räikkönen

Montag, 10.09.2018   16:35 Uhr

Anzeige

Knapp 78.000 Menschen haben bereits eine Petition auf der Online-Plattform "change.org" unterzeichnet, die den Formel-1-Rennstall Ferrari dazu auffordert, den auslaufenden Vertrag mit seinem Fahrer Kimi Räikkönen zu verlängern. Der Titel: "Ferrari sollte Kimi Räikkönen für ein weiteres Jahr halten".

"Wir wissen, dass eine Onlinepetition auf keinen Fall auf direktem Wege die internen Entscheidungen der Scuderia Ferrari beeinflussen wird", schrieben die Initiatoren. "Aber wir unterstreichen damit, welchen PR-Wert Ferrari verlieren würde und wie eine Trennung die öffentliche Wahrnehmung des Teams und des Sports beeinflussen würde. Ferrari und die Formel 1 werden all das sicher bedenken, bevor eine Entscheidung fällt."

Anzeige

Der Finne war 2007 erstmals zu Ferrari gewechselt und wurde auf Anhieb Weltmeister, ein Erfolg, den ihm seitdem kein anderer Ferrari-Pilot nachmachen konnte. Nach zwei Jahren bei Lotus kehrte er 2014 zur Scuderia zurück und fährt seit 2015 an der Seite von Sebastian Vettel. In der aktuellen WM-Wertung liegt Räikkönen auf Platz drei. Beim Rennen in Monza fuhr er auf den zweiten Rang.

Seit Monaten gibt es hartnäckige Gerüchte, Ferrari könnte den 38 Jahre alten Räikkönen zur kommenden Saison durch Charles Leclerc ersetzen. Der Sauber-Pilot, der derzeit seine erste Formel-1-Saison fährt, wird durch den italienischen Rennstall gefördert.

tip/sid

Weitere Artikel

Forum

Forumskommentare zu diesem Artikel lesen
Anzeige
© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH