Bayern-Profi Ribéry ist Europas Fußballer des Jahres

Und der Gewinner ist - Franck Ribéry. Erstmals wurde der Spieler von Bayern München als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet. Bei der Wahl in Monaco setzte sich der Franzose gegen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo durch.


Hamburg - Franck Ribéry ist Europas Fußballer des Jahres 2013. Das Ergebnis der Wahl wurde im Anschluss an die Champions-League-Gruppenauslosung in Monaco bekanntgegeben. Der Bayern-Profi setzte sich gegen Lionel Messi vom FC Barcelona und Cristiano Ronaldo von Real Madrid durch.

Uefa-Präsident Michel Platini enthüllte um kurz vor 19 Uhr den Namen des Nationalspielers. Ribéry hatte in der vergangenen Saison mit den Bayern das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Champions League gewonnen. Der Franzose ragte aus einer starken Münchner Mannschaft vor allem als Vorlagengeber heraus. So war er etwa entscheidend an beiden Toren im Champions-League-Finale gegen Borussia Dortmund (2:1) beteiligt.

"Er hat eine fantastische Saison gespielt", lobte Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge. Und Franz Beckenbauer sagte: "Ich freue mich sehr. Wenn es einer verdient hat, dann er. Er war einer der besten Spieler in der besten Mannschaft. Es war logisch, ihm diese Auszeichnung zukommen zu lassen."

Ribéry selbst sagte: "Das ist ein sehr spezieller Moment. Dies Auszeichnung krönt ein ganz besonderes Jahr. Ich danke den Menschen beim FC Bayern, den Fans und auch meiner Frau und meinen Kindern." 53 Journalisten aus UEFA-Mitgliedsländern durften ihre Stimme abgeben.

Messi und Iniesta die beiden vorherigen Titelträger

Die Auszeichnung, die offiziell "Uefa Best Player in Europe Award" heißt, wurde zum dritten Mal vergeben. 2011 wurde Messi gewählt, im vergangenen Jahr bekam dessen Barça-Teamkamerad Andres Iniesta den Preis, der früher unter dem Begriff Ballon d'Or firmierte, dann aber mit der Wahl Weltfußballer des Jahres zusammengelegt wurde und seit 2010 "Fifa Ballon d'Or" heißt. Um eine eigene Auszeichnung beizubehalten, hob die Uefa schließlich den Preis Europas Fußballer des Jahres aus der Taufe.

Ribéry ist der erste Bundesliga-Profi seit Matthias Sammer 1996, der mit der Auszeichnung bedacht wurde. Wahlberechtigt waren 53 Sportjournalisten aus den Uefa-Mitgliedsverbänden.

ham/dpa/sid



insgesamt 77 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Traffical 29.08.2013
1.
und das hat er sich auch verdient. Gratulation.
hubie 29.08.2013
2. Sehr verdient
wirklich verdient. Andere Spieler sind auch klasse, aber endlich mal kein Messi-Einheitsbrei mehr :). Glückwunsch!
carlos18 29.08.2013
3. Da hats den Richtigen erwischt!
Sehr gute Entscheidung der Jury! Das sage ich als nicht Bayern Fan! Super!
nummer50 29.08.2013
4. Keine Frage
Was gab es da dieses Jahr groß zum überlegen, der erfolgreichste, der effektivste und der mannschaftsdienlichste Spieler hat die Wahl verdient gewonnen!! Gratulation
in-teressant! 29.08.2013
5. Völlig...
...berechtigt! Félicitations!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.