Frauenfußball-EM: Deutschland kassiert historische Niederlage

Enttäuschte DFB-Spielerinnen: 0:1 gegen Norwegen Zur Großansicht
DPA

Enttäuschte DFB-Spielerinnen: 0:1 gegen Norwegen

20 Jahre lang war die deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen bei Europameisterschaften ungeschlagen - nun ist diese Serie gerissen. Zum Abschluss der Gruppenphase verlor das bereits für das Viertelfinale qualifizierte Team von Trainerin Silvia Neid gegen Norwegen.

Hamburg - Die deutschen Fußballerinnen haben durch eine Niederlage bei der EM in Schweden den Gruppensieg verpasst. Die Titelverteidigerinnen, die schon zuvor für die Runde der besten Acht qualifiziert waren, unterlagen im abschließenden Vorrundenspiel 0:1 (0:1) gegen eine B-Elf des ebenfalls bereits feststehenden Viertelfinalisten Norwegen. Ingvild Isaksen (45.+1) erzielte den einzigen Treffer der Partie.

"Die erste Halbzeit war unterirdisch. Alles war viel zu träge, ideenlos", sagte Bundestrainerin Silvia Neid: "In der zweiten Halbzeit haben sie sich viel besser bewegt, viel mehr Tempo gezeigt. Mir hat das gezeigt, dass sie es eigentlich können, es aber in der ersten Halbzeit nicht abgerufen haben - die Frage ist, wieso."

Es war die erste EM-Pleite der Deutschen, die den sechsten EM-Triumph in Folge sowie den achten insgesamt anpeilen, seit mehr als 20 Jahren (1:3 gegen Dänemark am 3. Juli 1993) und 28 Spielen ohne Niederlage. Zum ersten Mal seit 16 Jahren beendete die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) eine EM-Vorrunde nicht als Gruppensieger. Durch die Niederlage steht zudem ein Umzug an: Es geht vom zweiten EM-Quartier auf der Ostsee-Insel Öland zurück in den ersten Endrunden-Standort nach Växjö.

Norwegen geht durch abgefälschten Schuss in Führung

Vor rund 10.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena in Kalmar hatte die deutsche Mannschaft schon nach vier Minuten Glück. Bei einem Freistoß von Emilie Haavi reagierte Torhüterin Nadine Angerer stark.

Im Anschluss übernahm der zweimalige Weltmeister, bei dem die gelbgesperrte Jennifer Cramer und Lena Goeßling (grippaler Infekt) fehlten, das Kommando. Die Norwegerinnen, die sechs Stammkräfte schonten, lauerten auf Konter. Trotz der Feldüberlegenheit konnte sich das Team von Trainerin Silvia Neid kaum Chancen erarbeiten. Lediglich Torjägerin Celia Okoyino da Mbabi sorgte für einen Hauch von Gefahr (13.).

Der deutschen Mannschaft, die in den ersten beiden Endrundenspielen ein Remis (0:0 gegen die Niederlande) und einen Sieg (3:0 gegen Island) geholt hatte, fehlte zu oft die Genauigkeit im Aufbauspiel. Dazu kamen zahlreiche technische Fehler auf beiden Seiten, die das Spiel über weite Strecken zu einem Langweiler machten.

Besser wurde es nach einer halben Stunde. Erst landete ein Schuss Saskia Bartusiaks von der Mittellinie an der Latte (29.), wenige Sekunden später traf Luisa Wensing per Kopf die Querstange. Dennoch landete der Ball in der Nachspielzeit im deutschen Tor. Beim abgefälschten Schuss von Isaksen war Angerer machtlos.

Nach dem Seitenwechsel war das DFB-Team um den Ausgleich bemüht, die Qualität dieser Bemühungen ließ aber weiter zu wünschen übrig. Stattdessen hatte Caroline Hansen die Möglichkeit zum zweiten norwegischen Treffer (66.).

luk/dpa/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 147 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Koan Titel
ekel-alfred 17.07.2013
Zitat von sysopDPA20 Jahre lang war die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Frauen bei Europameisterschaften ungeschlagen - nun ist diese Serie gerissen. Zum Abschluss der Gruppenphase verlor das bereits für das Viertelfinale qualifizierte Team von Trainerin Silvia Neid gegen Norwegen. http://www.spiegel.de/sport/fussball/frauenfussball-em-deutschland-kassiert-historische-niederlage-a-911714.html
Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage vorraus, das Silvia Neid nach der EM nicht mehr Trainerin sein wird. Warum? Weil das nächste Spiel gegen Italien Endstation für die deutsche Mannschaft sein wird. So wie diese Mannschaft auftritt, muss man nicht vom Titel reden.
2. eklatante Schussschwäche
locchio 17.07.2013
Ich wüsste als Nichtkenner des Frauenfussballs einfach einmal gerne, ob es in der deutschen Frauenmannschaft des DFB eigentlich keine Spielerin gibt, die scharf und präzise schießen kann? Eine Grundtugend eines Fussballspielers scheint mir hier vollkommen zu fehlen? Machen die kein simples Schießtraining? Ich habe bisher in den drei Partien nicht einen scharfen und gleichzeitig platzierten Schuß gesehen! Das ist natürlich nicht das einzige Problem, aber wenn es schon an solchen grundlegenden Fähigkeiten mangelt, frage ich mich schon, wie man da Europameister werden will?
3. ganz ganz gruselig!
dns82 17.07.2013
Ein schlimmes Spiel der DFB Damen! Haarsträubende technische Fehler in allen Mannschaftsteilen und kein Plan im Spiel nach vorne. Einen besonders schlechten Tag haben beide
4. Fehlpässe und Chaos
uhrentoaster 17.07.2013
Zitat von sysopDPA20 Jahre lang war die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Frauen bei Europameisterschaften ungeschlagen - nun ist diese Serie gerissen. Zum Abschluss der Gruppenphase verlor das bereits für das Viertelfinale qualifizierte Team von Trainerin Silvia Neid gegen Norwegen. http://www.spiegel.de/sport/fussball/frauenfussball-em-deutschland-kassiert-historische-niederlage-a-911714.html
Ein schreckliches Spiel mit vielen Fehlpässen und ohne Ideen. Im Vergleich dazu haben selbst Rudis Rumpelkicker bei der WM 2002 einen Fußball vom anderen Stern gespielt. Die Frauen-Nationalelf hat in den letzten Jahren ganz schön nachgelassen. Offensichtlich befindet sich die Mannschaft in einem Neuaufbau.
5.
apfeldroid 17.07.2013
Mich würde die Einschaltquote interessieren, kann mir nicht vorstellen, dass viele Menschen Damenfussball gucken, wir sind aber für Gleichberechtigung...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball-EM der Frauen 2013
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 147 Kommentare
Alle Fußball-Europameister der Frauen
Jahr Land
2013 Deutschland
2009 Deutschland
2005 Deutschland
2001 Deutschland
1997 Deutschland
1995 Deutschland
1993 Norwegen
1991 Deutschland
1989 Deutschland
1987 Norwegen
1984 Schweden