Fußball-Bundesliga: Last-Minute-Tor rettet Nürnberg einen Punkt

Nürnberg-Profi Feul Zur Großansicht
DPA

Nürnberg-Profi Feul

Zweimal in Rückstand, zweimal ausgeglichen: Dank großartiger Moral und eines Treffers in letzter Minute hat der 1. FC Nürnberg gegen Hannover eine Heimniederlage verhindert. Mirko Slomka verfolgte die letzte halbe Stunde von der Tribüne aus.

Hamburg - Nürnberg und Hannover trennten sich in einem dramatischen Spiel 2:2 (0:1). Sebastian Polter rettete seinem Club mit einem Tor in der Nachspielzeit einen Punkt. Hannover liegt mit 30 Punkten auf dem achten Tabellenplatz. Nürnberg bleibt mit 26 Zählern auf Rang 13.

Szabolcs Huszti hatte 96 in der 40. Minute mit einem sehenswerten Treffer in Führung gebracht. Der Ungar legte den Ball am Strafraum mit dem linken Fuß an FCN-Verteidiger Timm Klose vorbei und zog dann mit dem rechten aus zehn Metern ab. Torwart Raphael Schäfer bekam noch eine Hand an den Ball, konnte ihn aber nicht abwehren.

Zuvor hatte der 1.FC Nürnberg die Partie kontrolliert und war mehrmals knapp an der Führung gescheitert. Die beste Chance vergab Hiroshi Kiyotake, der nach knapp 20 Minuten mit einem Linksschuss vom Strafraumeck nur knapp den rechten Winkel verfehlte. So blieb es zur Halbzeit bei der Führung für Hannover.

In der zweiten Hälfte begann wieder Nürnberg druckvoller - und traf endlich auch. In der 53. Minute zirkelte Kiyotake einen Freistoß auf den Kopf von Klose, der von Mame Diouf nur halbherzig verteidigt wurde und mit dem Hinterkopf zum Ausgleich traf. In der 64. Minute schickte Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer 96-Coach Mirko Slomka auf die Tribüne, nachdem dieser sich beim vierten Offiziellen lautstark beschwert hatte.

Ein Ballverlust des Japaners Kiyotake ermöglichte Hannover schließlich die erneute Führung. Mohammed Abdellaoue flankte von der linken Seite vor das Nürnberger Tor, wo sich Didier Ya Konan von Javier Pinola löste und aus kurzer Distanz mit rechts zum 2:1 traf. Als alles nach einem Sieg für die Gäste aussah, traf Polter mit seinem vierten Saisontor zum verdienten Ausgleich.

goe

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Erster!!! :-)
netroot 17.02.2013
Glubb!
2. zu Hause eine Macht
dhbean 17.02.2013
;-)
3. optional
arrow64 17.02.2013
Bayern-Dusel. ;-)
4. Bayern?
TheDjemba 17.02.2013
Wohl eher Franken-Dusel...
5. Bayern Dussel?
netroot 18.02.2013
Erstens keine Bayern, da Franken und zweitens weder Spielverlauf, noch Statistiken der letzten Jahrzehnte verfolgt, richtig?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Fußball-Bundesliga: Doppelpack von Bastos, Traumtor von van der Vaart

Themenseiten Fußball
Tabellen