Fußball-Bundesliga: Abdellaoue schießt Hannover zum Sieg

Hannover 96 ist zurück in der Erfolgsspur: Zum Auftakt des 19. Spieltags setzte sich das Team von Trainer Mirko Slomka knapp gegen den 1. FC Nürnberg durch. Zuvor hatten die 96er acht Spiele in Folge in der Liga nicht gewinnen können. Matchwinner war einmal mehr Stürmer Mohamed Abdellaoue.

Hannover vs. Nürnberg: Abdellaoue erlöst 96 Fotos
dapd

Hamburg - Negativ-Trend gestoppt: Nach acht Bundesliga-Spielen in Serie ohne Sieg hat Hannover 96 wieder gewonnen. Gegen den 1. FC Nürnberg feierte das Team von Trainer Mirko Slomka einen 1:0 (1:0)-Erfolg. Den einzigen Treffer des Abends erzielte Mohamed Abdellaoue in der 19. Minute. "In der zweiten Halbzeit hat Nürnberg uns Schwierigkeiten bereitet. Wir haben aber gut dagegen gehalten. Ich bin natürlich zufrieden, dass wir wieder gewonnen haben", sagte Slomka.

Die 96er bleiben trotz des Erfolgs in der Tabelle auf Platz sieben, haben den Anschluss zu den Europapokalplätzen aber wieder hergestellt. Nürnberg verpasste hingegen nach dem 2:0-Sieg aus der Vorwoche gegen Hertha BSC einen weiteren Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Die Elf von Trainer Dieter Hecking liegt auf dem zwölften Rang.

"In der ersten Halbzeit war das eindeutig zu wenig, so geht das nicht", kritisierte "Club"-Torhüter Raphael Schäfer. Sein Teamkollege Philipp Wollscheid sagte: "Es ist ärgerlich, dass wir es nicht verstanden haben, mit der gleichen Kampfkraft zu spielen wie letzte Woche."

Hannover 96 dominierte die Partie von Beginn an. Die Slomka-Elf war sichtlich um Wiedergutmachung für das torlose Remis aus der Vorwoche gegen 1899 Hoffenheim bemüht. Nürnberg konzentrierte sich in der Anfangsphase vornehmlich darauf den Ball aus dem eigenen Strafraum zu halten - ohne Erfolg.

Abdellaoue trifft per Direktabnahme

Bereits nach sieben Minuten hatte 96-Stürmer Mohamed Abdellaoue die große Möglichkeit zur Führung. Nach einer Ecke kam der Norweger am Fünfmeterraum völlig frei zum Abschluss, spitzelte den Ball aber übers Tor. Nur 120 Sekunden später war es Sérgio Pinto der mit einem Schuss aus der zweiten Reihe Nürnbergs Keeper Raphael Schäfer zu einer sehenswerten Parade zwang. Kurze Zeit später war Schäfer dann aber machtlos: Nach einer Flanke von Lars Stindl vollendete Abdellaoue aus kurzer Distanz per Direktabnahme zur 96-Führung. Für den Norweger war es der zehnte Saisontreffer.

Nach dem Seitenwechsel bekamen die 38.000 Zuschauer in Hannover nur noch wenige gelungene Offensivaktionen zu sehen. Hannover nahm trotz der nur knappen Führung das Tempo aus der Partie und beschränkte sich aufs Kontern. Die Nürnberger investierten mehr ins Spiel, konnten sich aber weiterhin nicht gefährlich in Szene setzen.

Zum Ende der Partie versuchte der "Club" das Tempo noch einmal zu erhöhen. Für Hannover boten sich dadurch Räume zum Kontern - das Slomka-Team verspielte diese aber zumeist fahrlässig. Besonders Jan Schlaudraff verpasste es mehrfach den Ball im richtigen Moment abzuspielen.

Hannover 96 - 1. FC Nürnberg 1:0 (0:0)
Tore:
1:0 Abdellaoue (18.)
Hannover:
Zieler - Cherundolo, Eggimann, Pogatetz, Pander - Schmiedebach, Pinto (90.+3 Chahed) - Stindl, Rausch - Schlaudraff (84. Stoppelkamp), Abdellaoue (89. Sobiech).
Nürnberg: Raphael Schäfer - Feulner, Maroh, Wollscheid, Hlousek - Simons - Didavi, Cohen (46. Pekhart), Hegeler, Eigler (73. Bunjaku) - Esswein (82. Frantz).
Schiedsrichter: Marco Fritz
Zuschauer: 38.000
Gelbe Karten: Abdellaoue (2), Schlaudraff (2), Pinto (8) - Wollscheid (3), Eigler (3)

mib

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Klarer Sieg
frank_w._abagnale 27.01.2012
Hannover war über 90 Minuten klar überlegen und hat Nürnberg die Grenzen aufgezeigt. Es hat sich über die gesamte Spielzeit gezeigt, wer hier gegen wen gespielt hat: Nämlich ein Abstiegskandidat gegen einen Euro-League-Aspiranten.
2.
jenzy 28.01.2012
nach 96 tagen endlich wieder ein sieg! nun bitte auch auswärts mal einen dreier einfahren....
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Hamburger SV
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare

Themenseiten Fußball
Tabellen