Bundesliga So wird der FC Bayern am Sonntag Meister

Bayern München könnte am 27. Spieltag vorzeitig Deutscher Meister werden - zumindest theoretisch. Denn selbst bei einem Bayern-Sieg müssten Schalke und Dortmund mitspielen.

Niklas Süle
DPA

Niklas Süle


Der FC Bayern München kann bereits am Sonntag im Auswärtsspiel bei RB Leipzig (18.00 Uhr/Liveticker SPIEGEL ONLINE) die 28. Deutsche Meisterschaft der Vereinsgeschichte feiern. Erst einmal in der Historie der Bundesliga (2013/2014) fiel die Entscheidung schon am 27. Spieltag, damals ging der Titel ebenfalls nach München. Allerdings sind die Bayern auch bei einem eigenen Sieg auf Hilfe für die vorzeitige Meisterschaft angewiesen.

So wird Bayern München am Sonntag zum sechsten Mal in Serie Deutscher Meister:

  • Der FC Bayern wird bei einem Sieg Meister, wenn weder Schalke 04 (Samstag, 18.30 Uhr in Wolfsburg) noch Borussia Dortmund (Sonntag, 13.30 Uhr gegen Hannover) gewinnt. Das Team ist noch nicht Meister, wenn Schalke oder Dortmund gewinnt.
  • Bayern München wird bei einem Remis auf keinen Fall vorzeitig Meister, da der Vorsprung auf den Zweiten maximal 21 Punkte betragen würde, die in den verbleibenden sieben Saisonspielen noch aufgeholt werden können.

Die frühesten Meistertitel in der Übersicht:

2013/2014, 27. Spieltag: Hertha BSC - BAYERN MÜNCHEN* 1:3
2012/2013, 28. Spieltag: Eintracht Frankfurt - BAYERN MÜNCHEN 0:1
1972/1973, 30. Spieltag: BAYERN MÜNCHEN - 1. FC Kaiserslautern 6:0
2002/2003, 30. Spieltag: VfL Wolfsburg - BAYERN MÜNCHEN 0:2
2014/2015, 30. Spieltag: BAYERN MÜNCHEN - Hertha BSC 1:0

*Meistermannschaft in VERSALIEN

jan/sid



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ge1234 15.03.2018
1. So...
.... richtig Spass machen würde die Meisterschaft aber erst, wenn sie am Ostersamstag gegen den BVB gewonnen werden würde! Natürlich nur, weil es ein dann Heimspiel wäre.... ;-)
briancornway 15.03.2018
2. Keine Freude
Zitat von ge1234.... richtig Spass machen würde die Meisterschaft aber erst, wenn sie am Ostersamstag gegen den BVB gewonnen werden würde! Natürlich nur, weil es ein dann Heimspiel wäre.... ;-)
Na eben, was nützt dem Bayernfan ein Meistertitel, wenn er sich nicht am Leid der Unterlegenen laben kann ... Ich finde eine Entscheidung am 34. Spieltag immer noch am besten.
GWT 16.03.2018
3. @brian
Es ist halt zuhause immernoch am schönsten. Wenn man sich dann hier in Forum so äußert wie Oihme und Fans , muss man sich nicht wundern wenn andere sich über Siege der eigenen Manschaft gegen seien Truppe besonders freut. Besonders weil es ja nach seiner Aussage in spätestens 2 Jahren damit eh vorbei ist .
fckicker1975 16.03.2018
4. Doch Freude....
Zitat von briancornwayNa eben, was nützt dem Bayernfan ein Meistertitel, wenn er sich nicht am Leid der Unterlegenen laben kann ... Ich finde eine Entscheidung am 34. Spieltag immer noch am besten.
Ich glaube es ging hier nicht darum, sich am Leid der Unterlegenen zu laben. Aber eine Meisterschaft ist doch viel schöner, wenn man sie im eigenen Stadion feiern kann! Das gilt für jeden Verein! Wenn es dann natürlich auch noch gegen einen besonderen Rivalen gelingt, dann ist die Freude doppelt so groß! Wann gab es denn zuletzt eine Entscheidung am 34. Spieltag? Ich kann mich ehrlich nicht mehr daran erinnern.......
Pela1961 16.03.2018
5.
Zitat von briancornwayNa eben, was nützt dem Bayernfan ein Meistertitel, wenn er sich nicht am Leid der Unterlegenen laben kann ... Ich finde eine Entscheidung am 34. Spieltag immer noch am besten.
Auch am 34. Spieltag ist es immer noch eine Freude darüber, dass andere unterlegen waren. Und gerade die Gegner des FCB, die bei jeder Gelegenheit ihre Freude äussern, wenn der verliert, sollten volles Verständnis dafür haben, wenn auch die sich "am Leider der Unterlegenen laben" wollen :-) Wie oft liest man schließlich Kommentare über Bayernspiele, wo Leute sich nur und ausschließlich freuen können, wenn die mal verloren haben. Mir tun die Dortmunder inzwischen leid. Sie sind im Grunde der HSV der oberen Tabellenhälfte. Riesenansprüche, Riesenklappe (Gefasel vom EL-Finale), ein spielerischer Offenbarungseid nach dem anderen, aber nach wie vor von "Qualität" im Kader reden. Viel schlimmer als sich am Leid der Unterlegenen zu laben ist doch im Grunde wenn ich sage, dass der BVB kein ernstzunehmender Gegner mehr ist. Und das schon seit Jahren. Und ja, das freut mich. Ich kann diesen Verein seit Jahrzehnten ebensowenig ausstehen wie viele andere Menschen den FCB.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.