DFB-Urteil: Bruma für zwei Spiele gesperrt

HSV-Profi: Notbremse gegen Marco Reus Zur Großansicht
DPA

HSV-Profi: Notbremse gegen Marco Reus

Der Hamburger SV muss für zwei Spiele auf Jeffrey Bruma verzichten. Das DFB-Sportgericht sperrte den Verteidiger wegen seines Platzverweises in der Partie gegen den BVB. Das Strafmaß für Dortmunds Rot-Sünder Robert Lewandowski teilte der DFB zunächst nicht mit.

Hamburg - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Jeffrey Bruma vom Bundesligisten Hamburger SV mit einer Sperre für zwei Spiele belegt. Der Niederländer war beim 4:1-Erfolg des HSV bei Borussia Dortmund in der 60. Minute wegen einer Notbremse mit der Roten Karte vom Platz gestellt worden, nachdem er Nationalspieler Marco Reus auf dem Weg zum Tor gefoult hatte.

Eine Entscheidung über das Strafmaß für BVB-Stürmer Robert Lewandowski, der wegen eines groben Foulspiels in derselben Partie ebenfalls des Feldes verwiesen worden war, teilte der DFB zunächst nicht mit.

Zweitligist FC Ingolstadt muss derweil drei Spiele auf Stefan Leitl verzichten. Bei der 1:3-Niederlage gegen Paderborn ließ sich Leitl in der 85. Minute zu einer Tätlichkeit hinreißen und sah die Rote Karte. Beide Vereine haben den Urteilen bereits zugestimmt.

mib/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Wieso das denn?
meinungshaber 11.02.2013
Braucht Dortmund noch Zeit, seinen Einfluss geltend machen? Dass Lewandowskis Foul keine schere Verletzung nach sich gezogen hat, ist reines Glück. Und dass Klopp sich über van der Vaarts Aufreger aufregt, ist ja wohl ein Witz! Das sagt der, der regelmäßig Schiris und Spieler bestialisch anbrüllt (natürlich nichtr, um Einfluss zu nehmen) und später säuselt: "Ich kenn mich selbst nicht, wenn ich sowas mache." Liebes Dortmund, Ihr wart lange Zeit Meister der Herzen. Werdet jetzt bitte nicht zu schlechten Verlierern, nur weil ihr diese Saison nicht so'n Lauf habt wie die letzten beiden.
2. Seltsame Strafe
leser75 11.02.2013
Zwei Spiele Sperre für eine zweifelhafte Notbremse ist aber sehr ungewöhnlich; ist da jemand sauer auf den HSV?
3. Oho
muhq123 11.02.2013
Dortmund nimmt Einfluss? Sollten unsere lobbyarbeit in der Nationalauswahl mal geltend machen. Denke das, was Klopp aufgeregt hat, war dass van der vaart zugibt Einfluss genommen zu haben. Nicht die Einflussnahme per se. Dortmund hatte nebenbei die letzten 2 Jahre keinen " Lauf" sondern waren einfach besser. So wie Bayern jetzt einfach besser ist. Kein mystischer "Lauf". Einfach spielstärker. So formuliert klingst neidisch. P.s. Das Spiel gg HSV wurde nicht wegen dem Schiri verloren , ärgerlich waren manche Entscheidungen trotzdem.
4. Glück
hbmaenchen 11.02.2013
für den HSV das zb Adler, mit Fuss voran in den Hummels oder die zweite Notbremse gegen Reuss nicht geahndet wurde. Aber denke ein Spiel sperre hätten es hier auch getan. Bei Lewandowksi sieht man auch das er nicht durchgezogen hat, sonst wäre da jemand auf der Trage raus. Also auch nur ein Spiel dann...
5. M1
adorno1983 11.02.2013
Und was ist mit Shawn Parker?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 9 Kommentare

Themenseiten Fußball

Tabellen