+++ Bundesliga-Spielplan-Präsentation live +++ Wer, wann, gegen wen?

Am 24. August startet die neue Bundesligasaison, die zweite Liga legt bereits am 3. August los. Heute präsentiert die DFL die Spielpläne. Wer wann gegen wen spielt, das erfahren Sie im Liveticker.

David Alaba
DPA

David Alaba

Mit und


Der erste Bundesliga-Spieltag im Überblick. (Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen.)
 
Bayern München - Hoffenheim (Freitag, 24. August)
Borussia Dortmund - Leipzig
Mönchengladbach - Bayer Leverkusen
Hertha BSC - Nürnberg
Werder Bremen - Hannover 96
SC Freiburg - Eintracht Frankfurt
Mainz 05 - VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg - FC Schalke
Fortuna Düsseldorf - FC Augsburg
 
Hier gibt es den gesamten Spielplan zum Download (als PDF).
Und damit zurück in die angeschlossenen Funkhäuser.
Bevor wir zum Ende kommen, hier noch ein paar gute Nachrichten.
 
Gute Nachricht eins: Eine Woche vor der zweiten Liga startet am 27. Juli schon die 3. Liga in die neue Saison. Das ist nur noch vier Wochen hin, Freunde.
 
Gute Nachricht zwei: Einen Tag vor der dritten Liga startet RB Leipzig in das, äh, Abenteuer Europa League. Mit einem Heimspiel gegen entweder FK Liepaja oder BK Häcken.
 
Gute Nachricht drei: Ab morgen ist wieder WM. Achtelfinale. Alle Spiele live bei Spiegel Online. Angefangen um 16 Uhr MESZ mit Argentinien gegen Frankreich. 
Kann man sich ja nicht ausdenken: Das erste Auswärtsspiel führt den HSV am zweiten Spieltag übrigens tatsächlich nach Sandhausen. Ins sogenannte Hardtwaldstadion.

Falls Sie die Spielplan-Präsentation noch einmal sehen wollen, es gibt gute Nachrichten: 
Was sagt uns die zweite Liga noch am ersten Spieltag?
 
Also außer der ultimativen Demütigung aller Menschen, die ihren Erstgeborenen "Hermann" genannt haben: HSV gegen Holstein Kiel als Eröffnungsspiel?
 
Köln in Bochum, das ist ein sehr attraktives Spiel. Bevor wir jetzt aber in den "Die zweite Liga ist die wahre Bundesliga"-Patriotismus verfallen: Da gibt es schon auch andere Kaliber. Ich sage nur: Fürth gegen Sandhausen. Und ich sage auch nur Heidenheim gegen Bielefeld. Und da ich nicht nur das sage, sage ich auch nur Jahn Regensburg gegen Ingolstadt. Und das ist sogar ein Derby. Ein Donauderby, wenn ich richtig informiert bin.
 
St. Pauli in Magdeburg klingt im Übrigen auch nicht nach der Art von Spiel, bei der auf Fantrennung verzichtet werden kann.
  
Zum Saisonfinale am 34. Spieltag hat der FC Bayern übrigens ein Heimspiel. Gegner: Eintracht Frankfurt, der Ex-Verein von Niko Kovac.
Damit sind wir also auch schon bei der zweiten Liga. Muss es ja auch geben. Hier ist der gesamte Spielplan als PDF von der DFL.
So sieht übrigens der komplette erste Spieltag der zweiten Liga aus: 
Hamburger SV - Holstein Kiel (Freitag, 3. August)
Jahn Regensburg - FC Ingolstadt 
VfL Bochum - 1. FC Köln 
Union Berlin - Erzgebirge Aue 
SV Darmstadt - SC Paderborn  
FC Heidenheim - Arminia Bielefeld 
Dynamo Dresden - MSV Duisburg
Greuther Fürth - Sandhausen 
FC Magdeburg - FC St. Pauli
  
Für alle Fußball-uninteressierten aus Hamburg: Planen Sie an diesen Terminen Ihren Urlaub außerhalb der Stadt: 
Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber: Irgendwie schweift mein Blick immer über die Paarungen, und ich habe das Gefühl, da fehlt etwas. Das muss so eine Art Ansetzungsphantomschmerz sein. Und ich bin nicht mal Fan des HSV. Aber das ist so wie eine WM-Gruppenphase ohne Brasilien. Oder ein Gratin dauphinois ohne Kartoffeln.
 
Und nein, ich habe das Premiumprodukt des deutschen Fußballs gerade nicht mit französischem Essen verglichen. Das war eine englische Tochterfirma.
Und der zweite Bundesliga-Spieltag im Überblick. (Ich hoffe, ich habe auch diesmal niemanden vergessen.)
Schalke 04 - Hertha BSC (1. September, noch nicht endgültig terminiert)
Hoffenheim - SC Freiburg
Bayer Leverkusen - VfL Wolfsburg
RB Leipzig - Fortuna Düsseldorf
VfB Stuttgart - Bayern München
Eintracht Frankfurt - Werder Bremen
FC Augsburg - Mönchengladbach
Hannover 96 - Borussia Dortmund
Nürnberg - Mainz 05
Die beiden Aufsteiger dürfen den Glamour der ersten Liga genießen. Wenn Fortuna Düsseldorf den FC Augsburg empfängt, und Nürnberg im Berliner Olympiastadion gastiert, dann sind das wichtige Daten für die Regionen.
 
Also für Düsseldorf und für Mittelfranken.
Immerhin: Bayern Münchens deutsche WM-Fahrer kehren früher aus dem Länderspielurlaub zurück.
Wir wollen übrigens nicht nur meckern (wirklich nicht!). Also: Es gibt am ersten Bundesligaspieltag ein Nordderby. Werder gegen Hannover.
 
Außerdem gibt es (Pause). Es gibt ein Nordderby!
Hannover, Frankfurt, Nürnberg, Augsburg und Hertha zum Start - erste Werder-Fans träumen von der Tabellenführung nach fünf Spieltagen.
Was sagen wir zu diesen Auftaktpaarungen? Bayern gegen Hoffenheim, das ist irgendwie Bundesliga sans phrase. Sportlich gibt es nicht viel Besseres, emotional ist das, well, was ist das Wort, nach dem ich suche? Ausbaufähig?
 
Auch die beiden anderen verbliebenen Dickschiffe des Oberhauses hat man sicherheitshalber mit Retortenklubs gepaart, damit der berühmte Funke nicht gleich überspringt.
In der zweiten Bundesliga beginnt der HSV übrigens mit einem Heimspiel gegen Holstein Kiel.
 
Wenn ich ein HSV-hassender Spieltagsplaner wäre, dann wäre das ziemlich genau die Maßnahme, mit der ich den Rothosen die Realität ihrer neuen Existenz vor Augen führen würde. Okay, oder Sandhausen auswärts.
Zu den 5.800 Menschen, denen im Leben nichts mehr bleibt als Livestreams von Spieltagspräsentationen gehören auch wir. Etwas Respekt, bitte.
Das Eröffnungsspiel wie immer am Freitagabend, alle anderen Paarungen werden noch genau terminiert. Darunter unter anderem das Topspiel des ersten Spieltags: Dortmund gegen Leipzig.
Okay, jetzt geht es ganz schnell: Bayern München trifft im Eröffnungsspiel auf Hoffenheim.
So. Jetzt laufen Paarungen über den Bildschirm, recht unvermittelt nach einem Imagefilmchen. Wir kommen uns hier vor wie Harry Valérien einst beim Golfkommentar mit Franz Beckenbauer: "Du Franz, wos wor jetz des?"
Man muss an dieser Stelle auch mal eine Lanze für die Bundesliga brechen. Nur zwei Tage nach dem WM-Aus steht der deutsche Fußball wieder auf. Wie die ersten Gräser, die kurz nach dem nuklearen Winter wieder durch den Boden stoßen, lässt sich auch diese Spielklasse einfach nicht ausrotten.
 
Und nein, ich habe das Premiumprodukt des deutschen Sports gerade nicht mit Unkraut verglichen. Das war eine englische Tochterfirma.
Gibt es noch die ungeliebten Montagsspiele in der Bundesliga? Ja, sie gehören auch zum Programm der kommenden Saison - fünf Spiele am Montag sind geplant.
Jetzt aber zu den Spielplänen der ersten und zweiten Bundesliga. Die erste Liga startet wie immer erst nach der ersten DFB-Pokalrunde Ende August. Die Kollegen aus dem sogenannten Unterhaus müssen schon drei Wochen vorher ran.
 
Das große Spieltagsschisma, nach dem die Zweitligisten immer schon zwei Spiele mehr bestritten haben als die Erwachsenen, wird dann erst im Winter begradigt.
Gestern hatte die DFL erstmal alle Hände voll zu tun, sich von der Berichterstattung der eigenen englischsprachigen Website zu distanzieren. Auf dieser waren "5 Gründe für das WM-Aus der deutschen Mannschaft" zu lesen. Und die waren kritisch. KRITISCH! Zum Glück wurde dieser Eklat bemerkt, man entschuldigte sich. Mit der Begründung, eine "Tochterfirma" habe die Veröffentlichung nicht mit der DFL abgestimmt.
 
Das sieht nicht gut aus. Und das nicht nur, weil in dem (inzwischen gelöschten) Text zu lesen war, dass die Nichtnominierung von Leroy Sané völlig okay gewesen sei - aber Philipp Max hätte man mitnehmen müssen.

WM 2018: Deutsche Fußball Liga distanziert sich von eigener Kritik am DFB

SPIEGEL ONLINEEinen Tag nach dem WM-Aus liegen die Nerven blank: Auf einer Webseite der Fußball-Bundesliga erschien ein Beitrag, der sich kritisch mit dem Scheitern der DFB-Elf befasste. Dann verschwand er plötzlich.
Auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen. Mein Begrüßungsgeschenk an Sie ist diese besonders übersichtliche Grafik.
An dieser Stelle wäre es für uns ein Leichtes, sich darüber lustig zu machen, dass die DFL eine Präsentationsshow veranstaltet, um die Spielpaarungen zu veröffentlichen. Und diese im Livestream überträgt. Und das alles am Ruhetag der Weltmeisterschaft, die morgen ein Achtelfinale mit Mannschaften wie Japan, Schweiz und Mexiko beginnt, während das DFB-Team schon wieder zu Hause gelandet ist.
 
Aber hey, wir haben einen Liveticker auf die Seite gehoben, in dem wir Ihnen von dieser Veranstaltung berichten. Uns hat die DFL also zumindest bekommen.
Schrödingers Fußball-WM: Wenn Deutschland nicht mehr dabei ist, findet dann überhaupt noch eine Weltmeisterschaft statt? Man weiß es nicht. Quantentheroretisch gesehen kann die WM schon zu Ende sein, sie kann aber auch erst im Achtelfinale sein.
 
Was wir aber wissen: Außerhalb der Blackbox WM geht das Fußballleben einfach weiter. Mit der Präsentation des neuen Bundesligaspielplans. Und das für die deutsche Bundesliga. Und die Hamburger Bundesliga.
 
Mein Name ist Daniel Raecke. Gemeinsam mit dem fachkundigeren Kollegen Jan Göbel werde ich Ihnen von einem hoffentlich epochalen Ereignis berichten. Guten Tag.


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.