Fußball-Bundesliga: Düsseldorf verpasst Sieg gegen Mainz

Düsseldorf, da war mehr drin: Im Heimspiel gegen Mainz 05 dominierte der Aufsteiger überraschend deutlich. Einen Sieg verhinderte die schwache Chancenverwertung - und ein böser Patzer von Torwart Fabian Giefer.

Düsseldorfs Bellinghausen (r.): Klar überlegen, kein Sieg Zur Großansicht
DPA

Düsseldorfs Bellinghausen (r.): Klar überlegen, kein Sieg

Hamburg - Fortuna Düsseldorf hat einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt verpasst. Gegen Mainz schaffte die Mannschaft von Trainer Norbert Meier nur ein 1:1 (1:1) - trotz deutlich mehr Chancen. Die Tore erzielten der Mainzer Verteidiger Bo Svensson (6. Minute/Eigentor) und Ivan Klasnic (41. Minute). Die Fortuna ist mit 28 Punkten nun Tabellenzwölfter, Mainz (34 Punkte) ist Achter.

Zwei schwere Fehler ermöglichten die Tore. Sechste Minute: Düsseldorfs Andreas Lambertz schlug eine Flanke von rechts, die für Dani Schahin zu weit war. Svensson versuchte den Ball zu klären, lenkte ihn aber über Torwart Christian Wetklo hinweg ins eigene Tor: 0:1.

Kurz vor der Pause patzte dann auch Fortuna-Keeper Fabian Giefer: Eine Flanke von Marco Caligiuri rutschte dem 22-Jährigen durch die Finger. In seinem ersten Bundesliga-Spiel für Mainz 05 von Anfang an köpfte Klasnic den Ball aus kürzester Distanz ins leere Tor (41.). Es war der 50. Bundesliga-Treffer seiner Karriere.

Mainz ohne Szalai und ohne Ideen

Für den 33-Jährigen ließ Mainz-Coach Thomas Tuchel überraschend Top-Angreifer Adam Szalai (zwölf Saisontore) zunächst auf der Bank. Auch Chinedu Ede und Nicolai Müller waren nicht von Beginn an dabei. Von der Mainzer Offensive war fast nichts zu sehen. Es fehlte an exakten Zuspielen, aber auch an Zweikampfhärte.

Düsseldorf war aggressiver, präsenter. Axel Bellinghausen vergab in der 29. Minute eine große Chance. Nikolce Noveski vertändelte im Mittelfeld den Ball, die Fortuna konterte, aus halblinker Position schoss Bellinghausen dann an den Außenpfosten.

Die Gastgeber waren auch in der zweiten Hälfte die bessere Mannschaft. Bei Mainz sorgte nur Caligiuri für Gefahr, der aber an Giefer scheiterte (57.) Fortuna hatte das Chancenplus: Robbie Kruse (60.), Nando Rafael (63.) und erneut Kruse (74.) vergaben den möglichen Siegtreffer.

Fortuna Düsseldorf - FSV Mainz 05 1:1 (1:1)
1:0 Svensson (6., Eigentor)
1:1 Klasnic (41.)
Düsseldorf: Giefer - Balogun, Latka, Malezas, van den Bergh - Bodzek, Tesche (60. Bolly) - Lambertz (90. Oliver Fink), Bellinghausen - Schahin (60. Rafael), Robbie Kruse
Mainz: Wetklo - Pospech, Svensson, Noveski, Zabavnik (38. Marco Caligiuri) - Baumgartlinger - Zimling, Malli - Ivanschitz - Klasnic (46. Nicolai Müller), Parker (80. Szalai)
Schiedsrichter: Felix Brych (München)
Zuschauer: 40.226
Gelbe Karten: Latka, Lambertz (6), Rafael (2) - Zabavnik (5), Nicolai Müller (6)

chp/dpa/sid

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite

Themenseiten Fußball
Tabellen